Kuba / Kultur

Kubanische Salsa-Legende Juan Formell gestorben

formell1.jpg

Juan Formell
Juan Formell

Havanna. Der kubanische Salsa-Musiker Juan Formell ist tot. Der Gründer der legendären Gruppe "Los Van Van" starb vergangenen Donnerstag im Alter von 71 Jahren in Havanna. "Er war ein Botschafter der kubanischen Musik und Lehrmeister mehrerer Musikergenerationen", schrieb Kubas größte Tageszeitung Granma im Nachruf über den Künstler. Die Gruppe "Los Van Van", die von Formell zusammen mit anderen Künstlern im Jahr 1969 aus der Taufe gehoben wurde, galt als Vorreiter der kubanischen Salsa-Musik, die internationale Anerkennung erfuhr.

Mit Liedern wie "La Habana no aguanta más" oder "Este te pone la cabeza mala" gelang es Formell, generationsübergreifende Klassiker zu schaffen und die kubanische Salsa-Musik durch innovative Stilmittel weiterzuentwickeln. In den letzten Jahren lebte Formell zurückgezogen und übertrug die Verantwortung für die Band schrittweise an seinen Sohn Samuel. Dennoch erhielt der Künstler 2013 den "Latin Grammy" für sein Lebenswerk. Formell widmete die Auszeichnung "den kubanischen Musikern und allen Kubanern in der Welt". 

Juan Formells Urne wurde inzwischen im Nationaltheater in Havanna aufgebahrt. Bei der Zeremonie, an der Kubas Vizepräsident Miguel Díaz-Canel teilnahm, wurden auch Blumen im Namen von Fidel und Raúl Castro niedergelegt. Am Wochenende fand zudem ein großes Abschiedskonzert von Freunden und Künstlerkollegen auf der "Antiimperialistischen Tribüne" in Havanna statt.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr