Venezuela / Wirtschaft

S&P kürzt langfristige Bonitätsbewertung Venezuelas

cuentas-en-moneda-extranjera_0.jpg

Venezuelas Geldsorgen werden nicht weniger
Venezuelas Geldsorgen werden nicht weniger

Caracas. Die führende Kredit-Ratingagentur Standard & Poor's hat unter Hinweis auf anhaltend ungünstige wirtschaftliche Daten ihre langfristige Bewertung der Kreditwürdigkeit Venezuelas in ausländischer und einheimischer Währung von 'B minus' auf 'CCC plus' gekürzt.

Wirtschaftliche Rezession, eine hohe Inflation und wachsender externer Liquiditätsdruck werde die Fähigkeit der venezolanischen Regierung zur Begleichung äußerer Verpflichtungen in den nächsten zwei Jahren weiter schwächen, verlautbarte S&P am vergangenen Dienstag.

Ihnen gefällt, was Sie lesen?

Das freut uns. Unterstützen Sie unsere Arbeit, regelmäßige Spenden helfen uns, das Projekt amerika21 nachhaltig aufzustellen.

Ihr amerika21-Team

Im Zusammenhang mit ihrer negativen Prognose für Venezuela schätzte die Agentur ein, dass neben wachsenden ökonomischen Verwerfungen auch die anhaltende politische Polarisierung das Risiko eines Kreditverzugs vergrößere.

S&P kürzte darüber hinaus auch seine kurzfristigen Bewertungen in Bezug auf ausländische und einheimische Währung von 'B' auf 'C' und senkte seine Beurteilung der Transfer- und Konvertierungsfähigkeit des Staates von 'B minus' auf 'CCC plus'.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr