Helge Buttkereit

Yasunídos verklagen Ecuador

Wahlbehörde soll Unterschriftensammlung fälschlich zurückgewiesen haben. Präsident Correa: "Yasunídos veranstalten Show gegen die Revolution"
Washington/Quito. Der Streit um den ecuadorianischen Nationalpark Yasuní geht in eine neue Runde. Das Bündnis Yasunídos hat bei der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte (CIDH) in Washington eine Klage gegen den Staat Ecuador eingereicht. Die nationale Wahlbehörde (CNE... weiter

Etappensieg für Chevron in den USA

New York. Der US-Ölkonzern Chevron hat einen Etappensieg im Streit um die Verschmutzungen in Ecuador errungen. US-Bundesrichter Lewis A. Kaplan aus New York bescheinigte, dass das Urteil aus Ecuador nicht rechtmäßig zustande gekommen sei. Er warf Anwälten aus den USA und Ecuador... weiter

Übernahme der Produktion statt Lohnkampf

Der Streik in Bolivien wirft ein Schlaglicht auf das unzureichende wirtschaftspolitische Fundament der "Neugründung" des Landes
Ein Ereignis wie der jüngste Streik in Bolivien zeigt, wie wacklig das Fundament der Neugründung Boliviens ist und macht gleichzeitig die Notwendigkeit deutlich, dem derzeit immer noch sehr nebulösen Projekt der Regierung von Evo Morales eine klare Orientierung zu geben. Vizepräsident Alvaro García... weiter

Selbstorganisation der Basis: Das Beispiel Bolivien

Auszug aus dem Kapitel "Prinzipien der Neuen Linken" des Buches "Utopische Realpolitik"
Die Neue Linke in Lateinamerika wird - zumindest hierzulande - meist von oben betrachtet. Sie besteht nach dieser Lesart aus Chávez, Correa und Morales, den anti-neoliberalen Präsidenten des Kontinents. Das ist aber nur eine Seite. Das entscheidend Neue an der Neuen Linken ist, dass sie auf der... weiter