Lateinamerika / Kultur

In eigener Sache: amerika21 startet Podcast

Erste Folge des neuen amerika21-Podcasts mit Gesprächen über die überraschenden Wahlergebnisse in Ecuador und Peru

a21-podcast-01.png

der amerika21-Podcast mit Gesprächen über aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika und der Karibik
der amerika21-Podcast mit Gesprächen über aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika und der Karibik

Liebe Podcast-Fans, liebe Lateinamerika-Interessierte,

Amerika21 hat mit einem neuen Format gestartet: einem eigenen Podcast mit Gesprächen über die Entwicklungen in Lateinamerika.

Im Podcast besprechen wir aktuelle politisch-gesellschaftliche Ereignisse in der Region, die wir für besonders relevant halten. Wir wollen nicht nur berichten, sondern suchen nach Erklärungen und fragen nach den Hintergründen. Dazu laden wir Fachkundige zum Interview ein.

Sie schätzen unsere Berichterstattung?

Dann spenden Sie für amerika21 und unterstützen unsere aktuellen, hintergründigen und professionellen Beiträge über das Geschehen in Lateinamerika und der Karibik.

Damit alle Inhalte von amerika21.de weiterhin für Alle kostenlos verfügbar sind.

Ihr amerika21-Team

In der ersten Folge geht es um die jüngsten Präsidentschaftswahlen am 11. April in Ecuador und Peru, bei denen es zu überraschenden Ergebnissen kam. Was dies bedeutet und wie sich die Wahlergebnisse erklären lassen, darüber reden die amerika21-Redakteure Mario Schenk, Jonatan Pfeifenberger und Quincy Stemmler.

Der Link zur ersten Folge.

Feedback zur Sendung an podcast@amerika21.de

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr