Kolumbien / Politik

Erklärung der Farc-Ep zum Ausstieg ehemaliger Mitglieder der Frente Primero aus dem Friedensprozess

emblem_farc_ep.png

Logo der Farc-Ep
Logo der Farc-Ep

Am 6. Juli gaben Angehörige der "Frente Primero 'Armando Ríos'" (Erste Front 'Armando Ríos') der Bewaffneten revolutionären Streitkräfte Kolumbiens – Volksarmee (Farc-Ep) ihren Ausstieg aus den Friedensverhandlungen mit der Regierung bekannt haben. Die Gruppe teilte in einem von Medien zitierten Kommuniqué mit, dass sie sich nicht an der Demobilisierung beteilige und "den Kampf für die Übernahme der Macht für das Volk und durch das Volk weiterführen" werde. Zur Begründung hieß es, der Regierung und ihren Verbündeten gehe es ausschließlich um die Entwaffnung der Guerilla und die Weiterführung ihres bisherigen Wirtschaftsmodells. Die vereinbarten Zonen, in denen sich die Guerilleros sammeln und die Waffen abgeben sollen, seien nur mehr "Gefängnisse unter offenem Himmel".

Wir dokumentieren die Stellungnahme der Farc-Ep zur Frente Primero Armando Ríos


Bezug nehmend auf die von den Kommunikationsmedien verbreitete Erklärung, in der einige ehemalige Mitglieder der Frente Primero ihren Entschluss zum Ausdruck bringen, vom in Havanna vorangetriebenen Friedensprozess Abstand zu nehmen, informiert der Generalstab des Bloque Comandante Jorge Briceño der Farc-Ep die Öffentlichkeit wie folgt:

Wir von den Farc-Ep sind eine politisch-militärische Organisation revolutionären Charakters, in der ein jeder Trupp oder eine jede Grundeinheit zugleich eine politische Zelle darstellt. Letztere bildet die Instanz für demokratische Debatten innerhalb unserer Organisation, die durch die Generalversammlungen der Guerilleros, der Rechenschaftsgremien und schließlich die Nationalkonferenz vervollständigt wird.

Der freie Ausdruck von Ideen und Besorgnissen ist ein Recht aller Guerilleros der FARC, solange dies im Rahmen der niedergeschriebenen Statuten stattfindet. Die Entscheidungen werden per Mehrheit getroffen und sind für alle bindend. Die demokratische Form zur Lösung interner Differenzen unterbindet deswegen die Bildung von Gegenströmungen jeglicher Art.

Der Sektor von Befehlshabenden und Kämpfern der Frente Primero, der sich zum Verzicht auf seine Prinzipien entschlossen hat, appelliert an ideologische und politische Argumentationen mit dem Ziel, den offensichtlichen Einfluss wirtschaftlicher Interessen zu verbergen, die der Beendigung des Konfliktes entgegen stehen. Die Kenntnisnahme der Übereinkunfte am Verhandlungstisch in Havanna wurde den Guerillakämpfern an der Basis durch die beteiligten Befehlshaber verweigert oder sie wurden verfälscht wiedergegeben.

Der Zentrale Generalstab und sein Sekretariat sind die höchsten Leitungs- und Befehlsinstanzen innerhalb der Farc-Ep. Seine Entscheidungen, Befehle und Orientierungen sind für alle ihre Mitglieder von obligatorischer Verbindlichkeit. Daher stellt sich derjenige, der sich abseits der Führung erklärt, außerhalb der Farc-Ep und kann unter keinen Umständen deren Namen, deren Waffen und deren Vermögen benutzen.

Wenn die beteiligten Befehlshaber und Kämpfer den Wunsch haben, sich in ein unsicheres Abenteuer zu stürzen, dann sollten sie dies unter einem anderen Namen als dem der wirklichen Strukturen der Farc-Ep tun. Auf diese Weise würden sie damit aufhören, in der öffentlichen Meinung Verwirrung zu stiften und den extremen Sektoren, die an der Fortsetzung des Krieges interessiert sind, erneute und verleumderische Gründe zu liefern.

Wenn sie so weiter machen wie sie es tun, nehmen diese ehemaligen Befehlshaber und Kämpfer der Farc-Ep nicht nur ein waghalsiges Verhalten an, das den Entscheidungen der Nationalen Leitung der FARC entgegen steht, sondern verstoßen in frontaler Weise gegen die Friedenssehnsüchte, die in den Herzen des kolumbianischen Volkes wohnen. Der Frieden ist und bleibt ein Banner der wahren Revolutionäre.

Der gegenwärtige Befehlshaber der Frente Primero de las Farc-Ep, Armando Ríos ist der Comandante Gentil Duarte, der bis vor Kurzem Teil der Friedensdelegation der Farc-Ep gewesen ist. Er und sein Generalstab befinden sich in Erfüllung der von der Nationalen Leitung der Farc-Ep in Übereinstimmung mit den Abmachungen des Verhandlungstisches in Havanna vorgezeichneten Aufgaben im Gebiet von Guaviare.

Aus den Bergen Kolumbiens, am 8. Juli 2016

Generalstab des Bloque Comandante Jorge Briceño der Farc-Ep

Wenn Sie über diesen Artikel mitdiskutieren wollen, nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion auf unserer Facebook-Seite oder folgen Sie einfach diesem Link
Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr