DruckversionEinem Freund senden

Veranstaltungswoche und Konferenz "Internationalismus im 21. Jahrhundert"

Die Podiumsdiskussion am Samstag über internationalistische Perspektiven wurde von amerika21-Redakteur Harald Neuber moderiert

Klicken Sie auf das Bild, um das nächste Bild anzuzeigen.

Amerika21 war Medienpartner bei der Internationalismuskonferenz am 23. und 24. Oktober 2015 in Berlin und der vorausgegangenen Veranstaltungswoche. Wir veröffentlichen hier einige Fotos, die einen Eindruck vermitteln.

Das Bündnis i21, das die ganze Sache fast zwei Jahre lang vorbereitet und organisiert hat, schrieb in einer ersten Bewertung:

"Wir haben eine unglaublich tolle Woche hinter uns gebracht. Der krönende Abschluss war unser Konferenzwochenende im Statthaus Böcklerpark. Im Verlauf der ganzen Woche nahmen cirka 700 Personen an unseren Veranstaltungen teil.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei all unseren Referenten, bei all den unermüdlichen Helfen für ihren atemberaubenden ehrenamtlichen Einsatz und bei allen Gästen bedanken. Die Internationalismuswoche war ein voller Erfolg.

Viele spannende Diskussionen wurden geführt, Kontakte wurden geknüpft und im Rahmen des Bündnis i21 werden wir im Kontakt und konstanten Austausch mit all unseren Referentinnen und Referenten und Gästen bleiben, um die politische Zusammenarbeit zwischen Europa und Lateinamerika stetig zu verbessern."

Der als Referent eingeladene Aktivist Andrés Gil aus Kolumbien konnte leider nicht dabei sein. Er wurde von den kolumbianischen Sicherheitsbehörden festgehalten, um seine Teilnahme zu verunmöglichen. Die Anwesenden bei der Veranstaltung zum Friedensprozess in Kolumbien verurteilten diese Schikane und verlasen eine Protestnote der deutschen Sektion von Marcha Patriótica.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...