Demonstration in Buenos Aires zum Generalstreik

01_paro_ate_24-2-2016.png

Gewerkschafter der ATE (Vereinigung der staatlichen Arbeiter) führten den Demonstrationszug an
Gewerkschafter der ATE (Vereinigung der staatlichen Arbeiter) führten den Demonstrationszug an

02_mov-ate-11_0.jpg

Mehr als 50.000 Menschen demonstrierten gegen die Politik der Regierung von Präsident Macri
Mehr als 50.000 Menschen demonstrierten gegen die Politik der Regierung von Präsident Macri

03_mov-ate-14_0.jpg

Stencils: "Mehr Staat, weniger Entlassungen" und "Der Staat sind wir alle"
Stencils: "Mehr Staat, weniger Entlassungen" und "Der Staat sind wir alle"

06_mov-ate-18_0.jpg

Musikalische Begleitung mit Trommeln ...
Musikalische Begleitung mit Trommeln ...

08_mov-ate-9_0.jpg

Die Mütter der Plaza de Mayo waren auch mit dabei
Die Mütter der Plaza de Mayo waren auch mit dabei

09_mov-ate-26_0.jpg

... ebenso Vertreter der Journalisten-Gewerkschaft
... ebenso Vertreter der Journalisten-Gewerkschaft

05_mov-ate-21_0.jpg

Rentnerinnen und Rentner beteiligten sich. "Würde für Pensionäre" steht auf ihrem Transparent
Rentnerinnen und Rentner beteiligten sich. "Würde für Pensionäre" steht auf ihrem Transparent

10_mov-ate-28_0.jpg

Auch LGTB-Gruppen forderten ihre Rechte ein
Auch LGTB-Gruppen forderten ihre Rechte ein

11_plaza_de_mayo_paro_0.png

Abschlusskundgebung auf dem Plaza de Mayo
Abschlusskundgebung auf dem Plaza de Mayo

In Argentinien hat die Gewerkschaft der Staatsangestellten (ATE) für den 24. Februar zum landesweiten Generalstreik und zu einer Demonstration in der Hauptstadt Buenos Aires aufgerufen.

Weitere Gewerkschaften und zahlreiche soziale Bewegungen, linke politische Parteien und LGTB-Gruppen nahmen an der Großdemonstration teil. Sie forderten unter anderem Lohnerhöhungen, die Wiedereinstellung der seit dem Amtsantritt von Präsident Mauricio Macri Entlassenen sowie ein Ende der Prekarisierung der Arbeit. Die Demonstration richtete sich außerdem gegen die Kriminalisierung sozialer Proteste.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr