Demonstrationen in La Paz

pict0319.jpg

Demozug am Montag, 26.9.2011 durch La Paz
Demozug am Montag, 26.9.2011 durch La Paz

pict0318.jpg

Demozug am Montag, 26.9.2011 durch La Paz
Demozug am Montag, 26.9.2011 durch La Paz

pict0315.jpg

Demozug am Montag, 26.9.2011 durch La Paz
Demozug am Montag, 26.9.2011 durch La Paz

pict0339.jpg

Vorbereitungen für die Demonstration am 28.9.2011
Vor der Demonstration am Mittwoch, 28.9.2011, in La Paz.

pict0340.jpg

Vorbereitungen für die Demonstration am 28.9.2011
Bei den Vorbereitungen für die Demonstration am Mittwoch, 28.9.2011, in La Paz.

pict0343.jpg

Jugendliche bei den Vorbereitungen
Jugendliche bei den Vorbereitungen für die Demonstration am Mittwoch, 28.11.2011, in La Paz. Die Polizei schaut zu.

La Paz. Kurz nach dem gewaltsamen Polizeieinsatz vom Sonntag, 25. September, demonstrierten in La Paz sowohl am Tag darauf wie anlässlich eines Generalstreiks drei Tage später viele Bolivianer gegen die Aktion. Bei dieser waren die Sicherheitskräfte mit dem Einsatz von Tränengas und Schlagstöcken gegen einen Protestmarsch von indigenen Gruppen vorgegangen.

Bei den Aktionen in La Paz skandierten die Demonstranten unter anderem:

"Ya no más muertos!" -- Keine Toten mehr!

"Era (Evo) campesino, ahora asesino!" -- Er war Campesino, jetzt ist er ein Mörder!

"Evo, Goni, la misma porquería!" -- Evo und Goni, die gleiche Schweinerei!

"Evo decia todo cambiaría, mentira, la misma porquería!" -- Evo sagte, alles würde sich ändern, Lüge, die gleiche Schweinerei!
 
Der Polizei wurde zugerufen, dass sie zwei Möglichkeiten habe. Entweder sie schließe sich dem Volk an oder sie seien die Mörder der Regierung:
"Se queda dos opciones: unirse al pueblo o ser sus asesinos!"

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr