DruckversionEinem Freund senden

"Die Kommunen nehmen Caracas ein"

Plakat zum ersten nationalen Treffen der Kommunarden

Klicken Sie auf das Bild, um das nächste Bild anzuzeigen.

Caracas. In Venezuela hat die erste nationale Konferenz der Kommunen am vergangenen Wochenende nach Angaben von Teilnehmern und Beobachtern das langsame Erstarken der Kommunen-Bewegung belegt. Diese kommunalen Strukturen könnten ein Teil der Lösung vieler anhaltender Probleme wie Spekulation, der starken Importabhängigkeit, Bürokratie und Korruption in Venezuela sein.

Neben zahlreichen Arbeitsgruppen und Zusammenkünften mit Regierungsvertretern sowie mit Präsident Nicolás Maduro fand auch die erste nationale Messe kommunaler Wirtschaft statt. An der Wirtschaftsschau die von einem Kulturprogramm begleitet wurde, beteiligten sich Kommunarden aus allen Bundesstaaten Venezuelas, um eine Auswahl ihrer Produkte vorzustellen. Tausende Besucher drängten sich an Ständen, um Gemüse, Süßigkeiten, Kunsthandwerk, Kleidung, Fleisch und andere Waren zu kaufen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

22.11.2013 Nachricht von Benjamin Grasse
16.09.2013 Hintergrund & Analyse von Reinaldo Iturriza
15.08.2013 Nachricht von Eva Haule