DruckversionEinem Freund senden
29.11.2013 Honduras / Politik

Studentenproteste in Honduras: "Nein zum Wahlbetrug"

"Nein zum Wahlbetrug"

Quelle: Giorgio Trucchi http://voselsoberano.com/index.php?option=com_content&view=article&id=16017:estudiantes-continuaron-la-movilizacion-contra-el-fraude-en-honduras&catid=1:noticias-generales
Klicken Sie auf das Bild, um das nächste Bild anzuzeigen.

Tegucigalpa. Seit der Bekanntgabe des Wahlsiegs des Kandidaten der rechten Nationalen Partei, Juan Orlando Hernández, gehen in Honduras jeden Tag hunderte Studenten auf die Straße. Sie fordern eine Überprüfung der Wahlunterlagen und eine Neuauszählung der Stimmen. Es kam mehrfach zu Zusammenstößen mit der Polizei, bislang sind mindestens fünf Studierende verhaftet worden. Die Nationale Autonome Universität von Honduras (UNAH) in der Hauptstadt Tegucigalpa wurde am Mittwoch geschlossen, nachdem am Tag zuvor die Polizei mit Tränengas gegen die Protestierenden auf dem Campus vorgegangen war. Für den heutigen Freitag haben die Studenten zu einer Vollversammlung an der UNAH aufgerufen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

25.11.2013 Nachricht von Harald Neuber