DruckversionEinem Freund senden
07.10.2010 Venezuela / Menschenrechte

Venezuela will Abtreibungen legalisieren

Caracas. Die innenpolitische Kommission der Nationalversammlung in Venezuela prüft nach Berichten nationaler Medien die Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen. Dies soll über eine Reform des Strafgesetzbuches ermöglicht werden, so die Tageszeitung Últimas Noticias unter Berufung auf parlamentarische Quellen und Nachrichtenagenturen. Wird das Vorhaben umgesetzt, könnten Frauen ihre Schwangerschaft bis zum dritten Monat abbrechen. Auch in Deutschland sind Abtreibungen bis zur Vollendung des dritten Monats möglich. Zwar sieht das deutsche Strafgesetzbuch nach § 218 Sanktionen vor, diese werden jedoch bei Einhaltung bestimmter Bedingungen ausgesetzt. Auch in Venezuela ist eine solche Aussetzung der Strafen (despenalización) vorgesehen.

Während frauenrechtliche und linksgerichtete Gruppen das Vorhaben einer Gesetzreform mit Aufrufen im Internet unterstützen, meldete sich der katholische Klerus mit Protesten zu Wort.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr