DruckversionEinem Freund senden

Kubas Vizepräsident Machado Ventura versichert Venezuela Hilfe

Caracas. Kubas Vizepräsident José Ramón Machado Ventura hat der venezolanischen Regierung weitere Unterstützung bei der Betreuung der Opfer der schweren Regenfälle und Überflutungen in den vergangenen Wochen zugesichert. Bei dem Besuch in der venezolanischen Hauptstadt Caracas war auch Kubas Außenminister Bruno Rodríguez anwesend, berichtet Radio Havanna. Neben Chávez nahmen an einem Arbeitsreffen im Präsidentenpalast Miraflores demnach Venezuelas Außenminister Nicolás Maduro und der Erdölminister Rafael Ramírez teil.

Bei einem vorhergehenden Besuch hatte sich Venezuelas Vizepräsident Elías Jaua bei Kuba für die Unterstützung beim Aufbau eines landesweiten Gesundheitssystems bedankt. Dies betreffe nicht nur die Nothilfe, sondern die langfristige Präsenz kubanischer Ärzte und Helfer. Deren Zahl bezifferte Jaua im Interview mit dem lateinamerikanischen Nachrichtensender Telesur über einen Zeitraum von zehn Jahren hinweg auf rund 40.000. Mediziner und Pflegepersonal aus Kuba haben vor allem beim Aufbau des Gesundheitsprogramms "Barrio Adentro" geholfen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

04.12.2010 Nachricht von Eva Haule