DruckversionEinem Freund senden
10.04.2011 Peru / Politik

Peru: Linkskandidat Humala in Führung

Lima. Weitere Umfrageinstitute haben für die heutige Präsidentschaftswahl in Peru einen klaren Vorteil für den linksgerichteten Kandidaten Ollanta Humala prognostiziert. Nach entsprechenden Ergebnissen der Firma Datum Internacional kamen nach Informationen der kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina nun auch die Meinungsforschungsunternehmen Opinión Pública der Katholischen Universität von Peru und das private Institut Ipsos Apoyo zu einem solchen Ergebnis.

Beiden Firmen zufolge kann Humala mit rund 30 Prozent der Stimmen rechnen, während die konservative Kandidatin und Tochter des ehemaligen Präsidenten Alberto Fujimori, Keiko Fujimori, zwischen 21 und 23 Prozent der Stimmen erhalten könnte. In Peru selbst dürfen Umfragen kurz vor den Wahlen nicht mehr veröffentlicht werden.

Inzwischen warnte die Kandidatin für das Amt der Vizepräsidentin von Ollanta Humala, Marisol Espinoza, vor Übergriffen rechter Aktivisten gegen Anhänger des linksgerichteten Präsidentschaftsanwärters. Entsprechende Zwischenfälle habe es bereits bei den vergangenen Wahlen im Jahr 2006 gegeben, so Espinoza gegenüber Prensa Latina.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

09.04.2011 Nachricht von Harald Neuber