Venezuela / Libyen / Politik

Chávez: Delegation aus Libyen in Venezuela eingetroffen

chavez_gaddafi2.jpg

In Kontakt: Gaddafi und Chávez
In Kontakt: Gaddafi und Chávez

Caracas. Der libysche Staatschef Muammar Al Gaddafi hat nach Angaben der Regierung in Caracas eine Delegation nach Venezuela geschickt, die der Regierung Venezuelas eine Botschaft übergeben hat. Das gab der Präsident des südamerikanischen Landes, Hugo Chávez, in einem Telefonat mit den staatlichen Fernsehsender VTV bekannt. "Ich werde den Vertreter jedoch nicht empfangen können", so Chávez, der auf medizinische Gründe verwies. Wegen der imunsupprimierenden Wirkung einer begonnen Chemotherapie muss der Staatschef direkte Kontakte mit anderen Personen vermeiden.

Zugleich wies Chávez seinen Außenminister Nicolás Maduro an, die Nachricht aus Tripolis baldmöglichst zu übersetzen. Maduro bestätigte, dass "eine Delegation aus Libyen" spät in der Nacht in Caracas angekommen sei. Die Angriffe der NATO auf das nordafrikanische Land seien indes zum Scheitern verurteilt, meinte Caracas´ Chefdiplomat. Der libysche Staatschef Al Gaddafi, so Maduro, sei aus der Krise bislang gestärkt hervorgegangen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr