Venezuela / Wirtschaft

Venezuela: Zentralbankpräsident für Erhöhung der Lebensmittelproduktion

urbaner_gemueseanbau.jpg

Nutzung urbaner Freiflächen zum Gemüseanbau
Nutzung urbaner Freiflächen zum Gemüseanbau

Caracas. Der Schlüssel zu weiterem Erfolg bei der Inflationsbekämpfung in Venezuela liegt nach Aussagen des venezolanischen Zentralbankpräsidenten Nelson Merentes in der Steigerung der Lebensmittelproduktion für den einheimischen Verbrauch. Dies sagte Merentes am Donnerstag auf dem privaten TV-Kanal Venevisión.

Merentes sagte, dass die Preisentwicklung für die Lebensmittel des privaten Konsums an der Gesamtinflation einen Anteil von 33 Prozent habe. Zusammen mit dem Verbrauch der Hotels und Gaststätten machten diese beiden Posten die Hälfte der Gesamtinflation aus. Mit der Eindämmung der Teuerung im Nahrungsmittelbereich beeinflusse man somit die Gesamtinflation am effektivsten. Merentes erwartet, dass für 2013 die Inflation auf 14 bis 16 Prozent begrenzt und für 2014 schließlich eine einstellige Ziffer erreicht wird.

Die Steigerung der Lebensmittelproduktion, Investitionen in Anlagen zur Verarbeitung der agrarischen Rohstoffe sowie die Verringerung der Lebensmittelimporte gehören zu den Prioritäten der Regierung unter Hugo Chávez. In diesem Zusammenhang wird erwartet, dass das Landwirtschaftsministerium und das Nationale Landinstitut ihre Aktivitäten zur Landgewinnung für die Lebensmittelproduktion 2013 weiter intensivieren werden. Hier geht es um die Verteilung von brachliegenden Flächen aus Großgrundbesitz an Kleinbauern und staatliche Produktionseinheiten. Ferner wird auch der Anbau in urbanen Gebieten staatlich gefördert.

Der Präsident der Zentralbank äußerte sich bei gleicher Gelegenheit auch zur Möglichkeit einer Abwertung der Landeswährung Bolívar (Bsf) in nächster Zeit. Dies sei "kein Thema, das in der Öffentlichkeit, sondern zwischen der Exekutive und der (Zentral-)Bank diskutiert" würde. Die für die internationalen Märkte produzierenden Unternehmen in Venezuela drängen die Regierung zu einer Abwertung des Bsf, um ihre Exportchancen zu verbessern.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr