DruckversionEinem Freund senden
30.06.2010 Deutschland / Medien

Amerika21.de mit neuem Auftritt

Lateinamerika-Portal geht gestalterisch ins 21. Jahrhundert
Neues Layout bei amerika21.de

Neues Layout bei amerika21.de

Quelle: amerika21.de
Lizenz: nc-sa

Berlin. Das Internetportal amerika21.de zeigt sich seit dem 1. Juli 2010 mit neuem Gesicht. Im Mittelpunkt der Seite stehen weiterhin tagesaktuelle Meldungen aus Lateinamerika. Sie präsentieren sich jedoch auf der Startseite mit eigenem Foto, Unterüberschriften und angerissenem Artikel. Veränderungen lassen sich vor allem in den Seitenspalten feststellen. So werden im Kasten "Hintergrund & Analyse" bis zu 10 aktuelle Hintergrundbeiträge auf die Startseite gehoben. Bisher versteckten sich diese umfangreichen Beiträge eher in den hinteren Bereichen der Seite. Ähnlich erging es dem "Presseblog", in dem die Redaktion besonders irrige Beiträge aus der Bezahlpresse kritisch bespricht. Auch hier werden nun die aktuellsten Beiträge auf der Startseite präsentiert.

Neu sind auf Amerika21.de fremde Inhalte: Ebenfalls auf der rechten Seite läuft nun ein Pressespiegel zu Lateinamerika, der durch einen RSS-Feed gefüttert wird. Die Titel verlinken auf Homepages anderer Anbieter. Auch die Analysen von anderen Institutionen werden nun extra geführt. Während unter "Hintergrund & Analyse" auf der linken Seite nur eigene Veröffentlichungen bzw. eigene Übersetzungen präsentiert werden, stehen unter "Andere Analysen" etwa Beiträge der Rosa-Luxemburg-Stifung, oder übernommene Zeitschriftenbeiträge. Den Sockel der Seite bilden schließlich - auch das ist in dieser Form neu - Verweise auf Audio- und Videobeiträge zu Venezuela und Lateinamerika.

Gestalterisch hat sich Amerika21.de seine bekannte minimalistische Linie bewahrt. Allerdings erscheint die Seite nun deutlich heller und moderner - das Layout ist auch im 21. Jahrhundert angekommen. Technisch setzen die Betreiber der Seite weiter auf Open-Source-Technologie, wobei das CMS von Plone zu Drupal wechselte. Insgesamt scheint die Seite nun auch gestalterisch mit ihren Inhalten zu wachsen. Nachdem sich der inhaltliche Schwerpunkt seit Anfang 2010 deutlich erweitert hat, indem immer mehr Beiträge auch andere lateinamerikanische Länder zusätzlich zu Venezuela erfassen, ist ein neu gegliederter Auftritt nur konsequent und bietet täglich einen deutsch sprachigen Überblick zu Lateinamerika, sowie ausführliche Analysen und Hintergründe.


Wie gefällt Ihnen die neue Website? Hinterlassen Sie einen Kommentar oder schreiben Sie uns.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Kommentare

Rückmeldung

Guten Tag,

Wie gefällt Ihnen die neue Website?

Übersichtlich, klar, gelungen.

Einen angenehmen Tag - und weiter so!

Na'vi

Was Sie auch interessieren könnte ...

20.12.2008 Nachricht von Redaktion
12.01.2010 Nachricht von Redaktion