Nachrichten

Aktive Filter: (zurücksetzen) und (zurücksetzen)

Großdemonstrationen am 1. Mai 2016 in ganz Lateinamerika

Märsche von Gewerkschaften und Linken in allen Staaten des Kontinents. Proteste geprägt von Folgen der Rohstoffkrise und Gegenwehr gegen rechte Angriffe

Caracas/ Havanna u.a. Die Demonstrationen zum 1. Mai in Lateinamerika standen in diesem Jahr im Zeichen wirtschaftlicher Probleme in Folge des Verfalls der Rohstoffpreise sowie der … weiter ›

Bürgerkriegsopfer in El Salvador fordern Ende der Straflosigkeit

Amnestiegesetz von 1993 schützt die Verantwortlichen für Verbrechen. Streitkräfte sollen ihre Archive öffnen, Staatsanwaltschaft die Täter identifizieren

San Salvador. Bei der vierten Versammlung der Opfer des Bürgerkrieges haben Menschenrechtsorganisationen zum wiederholten Mal gerichtliche Untersuchungen der Verbrechen dieser Zeit … weiter ›

Medizinische Behandlung für "Tschernobyl-Kinder" in Kuba

Seit Beginn der Hilfsaktion 1990 über 24.000 Kinder medizinisch betreut. UN-Botschafterin: "Beispiel für humanitäre und internationalistische Politik“

Tarará, Kuba. In Kuba werden derzeit 800 "Tschernobyl-Kinder" aus der Ukraine, Weißrussland und Russland medizinisch betreut. In einer speziell für Strahlenopfer entwickelten … weiter ›

Finanzhilfe aus China für Südamerika

Quito. Das Generalsekretariat der Union südamerikanischer Nationen (Unasur) hat mit der Regierung der Volksrepublik China die Zusammenarbeit bei mehreren Integrationsprojekten in den … weiter ›

Erneut Journalist in Mexiko ermordet

Taxco, Mexiko. Auch 2016 setzt sich die Gewalt gegen Medienvertreter in Mexiko fort. Der jüngste Fall ereignete sich am vergangenen Montag im Bundesstaat Guerrero. Im Morgengrauen … weiter ›

Inhalt abgleichen