Nachrichten

Aktive Filter: (zurücksetzen) und (zurücksetzen)

Adenauer-Stiftung hilft Rechtspopulisten aus Kolumbien

Vertreter von Centro Democrático in Berlin und Brüssel. Nazi-Vergleiche gegen Präsident Santos. Kritische Bewertung von SPD und Linken sowie aus Kolumbien

Berlin. Abgeordnete der rechtspopulistischen Partei Centro Democrático (Demokratisches Zentrum, CD) aus Kolumbien haben in Berlin und Brüssel den laufenden Friedensprozess mit den … weiter ›

Militär und Polizei gegen Landbesetzungen in Kolumbien

Von indigenen Gemeinden zurückeroberte Ländereien gewaltsam geräumt. Bauernfamilien in Arauca droht Vertreibung durch US-Ölkonzern

Cauca/Arauca. Im Norden des kolumbianischen Bundeslandes Cauca hat die Spezialeinheit ESMAD (Mobiles Einsatzteam gegen Aufstände) auf Anweisung der Regierung einen Einsatz gegen eine … weiter ›

Erneutes Polizei-Massaker in Brasilien?

Salvador da Bahia. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat eine Kampagne gestartet, in der sie die Aufklärung eines Polizeieinsatzes in Salvador da Bahia fordert, … weiter ›

USA erhöhen militärische Präsenz in Peru

Begründet mit Bekämpfung von Drogenhandel und Aufständischen. Kritiker sehen Souveränität des Landes gefährdet und beklagen Militarisierung

Washington/Lima. Der US-amerikanische Kongress hat eine Verstärkung der Präsenz der in Peru stationierten US-Soldaten autorisiert. Stufenweise sollen bis zum 1. September 3.200 … weiter ›

Landesweite Proteste in Guatemala

Tausende gegen hohe Kosten für Grundnahrungsmittel und Strom auf der Straße. Hunger und chronische Unterernährung in Indigenen- und Bauerngemeinden

Guatemala-Stadt. Verschiedene guatemaltekische Bauern- und Indigenenorganisationen haben Anfang der Woche landesweit friedliche Proteste durchgeführt. Organisiert von der Nationalen … weiter ›

Neuer Regierungsplan in Kolumbien passt nicht zum Friedensdialog

Bergbau und Erdölförderung sollen gestärkt werden. Verschärfung der Landkonzentration befürchtet. Regierung fordert Sonderbefugnisse für die Exekutive

Bogotá. Der unlängst veröffentlichte Entwicklungsplan der Regierung von Präsident Juan Manuel Santos für die Periode 2014-2018, "Alle für ein neues Land", ist auf starke Ablehnung … weiter ›

Inhalt abgleichen