Nachrichten

Aktive Filter: Politik (zurücksetzen)

Kuba legt Jahresbericht über Schäden durch US-Blockade vor

Beziehungen beider Ländern haben sich seit Amtsantritt Trumps verschlechtert. Vor allem Gesundheitssektor leidet unter Blockade. Hohe finanzielle Schäden

Havanna/New York. Das kubanische Außenministerium hat den Jahresbericht über die Schäden veröffentlicht, die der Karibikinsel durch die von den USA seit fast sechs Jahrzehnten … weiter ›

Mexiko und USA einigen sich auf neues Handelsabkommen

Einigung zwischen Trump und Peña Nieto. Kanada soll bis zum Ende der Woche ebenfalls zustimmen. Kommende mexikanische Regierung zufrieden

Mexiko-Stadt/Washington. Nach monatelangen Verhandlungen zwischen Mexiko und den USA haben sich die beiden Länder am Montag vorläufig auf ein neues Handelsabkommen geeinigt. US- … weiter ›

Volksabstimmung in Kolumbien gegen Korruption scheitert knapp

99 Prozent Zustimmung, jedoch zu wenig abgegebene Stimmen. Lager um Ex-Präsident Álvaro Uribe spricht sich gegen Gesetze zur Korruptionsbekämpfung aus

Bogotá. Am vergangenen Sonntag haben die Kolumbianer mit einer großen Mehrheit für Maßnahmen zur Eindämmung der Korruption gestimmt. Insgesamt 36.421.026 Menschen waren … weiter ›

Regierung von Ecuador verlässt Alba-Bündnis und kürzt Staatsausgaben

Austritt aus "Frustration" über Venezuelas Regierung. Neues Wirtschaftsprogramm sieht die Streichung von Ministerien und öffentlichen Einrichtungen vor

Quito. Mit Bedauern hat die Bolivarische Allianz (Alba) auf den Austritt Ecuadors reagiert. Indem die aktuelle politische Situation in Venezuela als Argument benutzt werde, beteilige … weiter ›

Mehr Land und bessere Bedingungen für Kleinbauern in Kuba

Landwirtschaft soll angekurbelt werden. Bisher nur 20 Prozent der benötigten Nahrungsmittel produziert. Importe kosten zwei Milliarden US-Dollar im Jahr

Havanna. Kubas Kleinbauern können künftig doppelt so viel Land vom Staat pachten wie bisher. Mit einem neuen Gesetz wurde die Vertragsdauer auf 20 Jahre verdoppelt, während nun 26,8 … weiter ›

Steigende Militärpräsenz der USA in Lateinamerika und der Karibik

USA rüsten im Subkontinent auf und knüpfen verstärkt militärische, sicherheitspolitische und geheimdienstliche Netzwerke. Hauptziele: Kuba und Venezuela

Washington. Die USA werden ihre Ausgaben für Rüstung und Militär im Jahr 2019 voraussichtlich um fast 60 Milliarden Euro erhöhen. Präsident Donald Trump unterzeichnete kürzlich einen … weiter ›

Inhalt abgleichen