DruckversionEinem Freund senden

Interbrigadas

Berlin: Internationale Brigaden für Venezuela und Bolivien
Interbrigadas

Die Internationalen Brigaden wollen jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich solidarisch in Lateinamerika zu engagieren. Unser Projekt hat nichts mit einfachem Tourismus zu tun. Jeder Teilnehmer soll versuchen, mit seinem Erfahrungshorizont und nach eigenen Vorstellungen Menschen zu helfen. Wir wollen den Teilnehmern zeigen, dass es außer der europäischen auch andere Realitäten gibt.

Eine Brigade besteht aus mindestens vier Personen und einem Mitglied unseres Vereins, der Ortskenntnisse in Venezuela und fließende Sprachkenntnisse vorweisen kann.

Venezuela ist ein Land voller extremer Gegensätze. Der enorme Unterschied zwischen arm und reich ist in jedem Landesteil sichtbar. In den letzten Jahren wurden viele Projekte und Programme ins Leben gerufen, um eben gegen dieses Ungleichgewicht anzukämpfen. Die Armutsbekämpfungsprogramme (Misiones) sind ein Teil der nach dem antikolonialen Befreiungskämpfer Simon Bolívar benannten „Bolivarianischen Revolution“. Es ist eine Revolution, die unmittelbare Verbesserungen für die Menschen bringt. Das wollen wir unterstützen und mitgestalten.

Wir sehen uns als heterogene Plattform, die Solidaritätsarbeit in Form von kulturellem Austausch und Bildungsprojekten mit Venezuela organisiert. Unsere Arbeit geht über bloße Solidaritätsbekundungen hinaus, da wir direkt vor Ort Hilfe leisten. Unsere Perspektive und Herangehensweise ist internationalistisch. Es ist ein erklärtes Ziel der Internationalen Brigaden, Menschen unterschiedlichster Herkunft an den bolivarianischen Prozess heranzuführen. Wir gestalten unseren Aufenthalt direkt mit den Gemeinden, in denen wir leben und arbeiten. Das Projekt „Interbrigadas“ ist parteipolitisch ungebunden und gehört keiner spezifischen linken Richtung an. Wir sind erklärte Antistalinisten. In jedem Fall achten wir auf eine objektiv kritische Distanz zu politischen Entwicklungen in Venezuela.

Kontakt:

E-mail: interbrigadas@hotmail.de
Internet: www.interbrigadas.org

Tel.: 0171 36 41 968 (Jonas Holldack)


Projektdokumentationen und Berichte als Videostreams im Netz:

http://www.interbrigadas.org

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr