Abtreibung

37 Artikel

Abtreibung soll in Bolivien teilweise legalisiert werden

Gesetzesprojekt sieht neun Gründe für legalen Schwangerschaftsabbruch vor. Schwerpunkt auf Verbesserung der Situation armer Frauen. Katholische Kirche dagegen

La Paz. Ein Gesetzentwurf des bolivianischen Parlaments zur Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen in bestimmten Fällen hat schon vor der Diskussion in der … weiter ›

Guatemala reagiert mit Repression auf Kampagne für Recht auf Abtreibung

Behörden des mittelamerikanischen Landes weisen Aktivisten aus. Kriminalisierung von Abtreibungen mit schweren Folgen für Mädchen und Frauen

Guatemala-Stadt. In Guatemala ist eine Gruppe von medizinischen Experten und Frauenrechtsaktivisten abgeschoben worden, die vor Ort Abtreibungen angeboten hatten, die in dem … weiter ›

Arena-Partei in El Salvador will Abtreibungsverbot weiter verschärfen

Erhöhung von Strafen bei Abtreibung geplant. Davon betroffen wären nicht nur Frauen, sondern auch alle Helfer eines Schwangerschaftsabbruchs

San Salvador. Abgeordnete der rechtsextremen Partei "Nationalrepublikanische Allianz" (Arena) in El Salvador haben einen Gesetzentwurf vorgelegt, der das Strafmaß für Abtreibung auf … weiter ›

Abgeordnetenhaus in Chile stimmt für therapeutischen Abort

Totales Abtreibungsverbot soll gelockert werden. Konservative wollen alle rechtlichen Instanzen einsetzen, um Verabschiedung zu verhindern

Valparaíso. Die chilenische Abgeordnetenkammer hat mit 66 Für- und 44 Gegenstimmen für einen Gesetzesentwurf zur Legalisierung des therapeutischen Schwangerschaftsabbruchs gestimmt. … weiter ›

In El Salvador 40 Jahre Haft für eine Fehlgeburt

Neue Kampagne gegen absolutes Abtreibungsverbot in El Salvador. Derzeit mindestens 19 Frauen nach Fehlgeburten für viele Jahre im Gefängnis

San Salvador. Frauen- und Menschenrechtsorganisationen machen erneut auf die Gesetzeslage in El Salvador zu Abtreibungen aufmerksam. Danach können Frauen nach Fehlgeburten zu bis zu … weiter ›

Frauen aus ganz Lateinamerika bei Kongress in Argentinien

Gewalt gegen Frauen und das Recht auf Abtreibung zentrale Themen. 65.000 Teilnehmerinnen bei Demonstration, Angriffe von Rechten und Polizei

Mar del Plata. Drei Tage lang haben sich in dem argentinischen Küstenort Mar del Plata rund 60.000 Frauen aus Lateinamerika getroffen, um frauenpolitische Forderungen zu beraten und … weiter ›

In Chile wird über Abtreibungsregelung entschieden

Gesetz aus Zeiten der Diktatur soll liberalisiert werden. Widerstände seitens Kirche, rechter Parteien und Teilen des Regierungsbündnisses

Santiago de Chile. Die Gesundheitskommission des chilenischen Kongresses hat den Gesetzentwurf zur Regelung von Schwangerschaftsabbrüchen von Präsidentin Michelle Bachelet … weiter ›

Das Abtreibungsverbot und seine tödlichen Folgen

In Brasilien ist – wie in vielen lateinamerikanischen Ländern – der Umgang mit unerwünschten Schwangerschaften stark umkämpft. Obwohl jedes Jahr zahllose Frauen an der Folgen einer illegalen Unterbrechung sterben, machen die großen Kirchen Stimmung gegen eine Ende des Abtreibungsverbots

Ende August 2014 schockierten Brasilien die Todesfälle von Jandira Magdalena dos Santos Cruz und Elizângela Barbosa. Beide Frauen waren um die 30 Jahre und Mütter von mehreren Kindern. Jandiras … weiter ›

Gesetz in Chile für therapeutischen Abort

Präsidentin Bachelet: Absolutes Verbot verletzt Würde der Frauen und bedroht ihr Leben. Widerstand in rechten Kreisen und beim Koalitionspartner

Santiago de Chile. Die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet hat einen Gesetzentwurf zur Legalisierung des therapeutischen Schwangerschaftsabbruchs unterzeichnet. Dieser sieht … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen