Alberto Acosta

6 Artikel

Ecuador entscheidet über Bohrung in Yasuní-Park

Correa übergibt Parlament Antrag auf Erdölförderung. Umweltschützer für Volksbefragung. Kritik an Minister Niebel

Guayaquíl, Ecuador. Ecuadors Präsident Rafael Correa hat bei der Nationalversammlung in Quito den Antrag auf Erschließung von Erdölvorkommen im Yasuní-Nationalpark eingereicht. … weiter ›

Ecuador vor den Wahlen

Die soziale und politische Landschaft Ecuadors am Vorabend der Wahlen 2013. François Houtart über den Zwischenstand eines Transformationsprojektes in Lateinamerika

Wie in allen lateinamerikanischen Ländern, dreht sich in Zeiten von Wahlen alles um Politik. Andere Aktivitäten werden vernachlässigt oder zu Wahlzwecken instrumentalisiert. In einer Zeit des tief … weiter ›

"Hoffen wir, dass der Präsident die Situation zur Korrektur nutzt"

Interview mit Alberto Acosta, Ex-Präsident der Nationalversammlung Ecuadors, vom 2. Oktober 2010

Der Ökonom Alberto Acosta (*Quito 1948) gilt als einer der ideologischen Köpfe der »Revolución Ciudadana« (Bürgerrevolution) von Rafael Correa. Er war Mitbegründer der Partei des Präsidenten, der … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen