Alberto Fernández

35 Artikel

Fall des verschwundenen Facundo Castro bewegt Argentinien

Mutter traf sich in dieser Woche mit Präsident Fernández und Gouverneur Kicillof. Familie und Anwälte gehen von Tod Castros aus. Viele Ungereimtheiten bei Ermittlungen
Buenos Aires. Knapp vier Monate, nachdem Facundo Castro zuletzt gesehen wurde und nach letzten Erkenntnissen Opfer eines gewaltsamen Verschwindenlassens durch staatliche... weiter

Gläubigergespräche in Argentinien: Hoffnungen auf Einigung mit dem IWF

Wirtschaftsminister Guzmán stellt sich auf harte Verhandlungen ein. Strukturanpassungen möglich: "Nichts, was Wirtschaft destabilisiert"
Buenos Aires. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Umschuldungsabkommens mit den größten privaten Gläubigergruppen vor zwei Wochen hat Argentiniens Wirtschaftsminister Martín... weiter

Pläne für Justizreform schlagen in Argentinien hohe Wellen

Zahl der Bundesrichter und Gerichte soll deutlich erhöht werden. Mehr Transparenz und weniger politische Einflussnahme. Gegner sehen Gefahren
Buenos Aires. Der Senat in Argentinien hat in dieser Woche die Debatte über die von Präsident Alberto Fernández angekündigte Justizreform begonnen. Auch wenn Fernández das Projekt... weiter

Argentinien: Wo ist Facundo Castro und was hat die Polizei damit zu tun?

Mit großer Verzögerung bekommen die Ermittlungen Priorität. UNO mahnt "dringlich" Aufklärung und Schutz von Zeugen an
Bahía Blanca. Drei Monate, nachdem der 22-jährige Facundo Astudillo Castro im Süden der Provinz Buenos Aires verschwunden ist, scheint nun endlich Schwung in die Suche nach dem... weiter

Argentinien kehrt zu defensiver Militärdoktrin zurück

Dekrete der Regierung Macri außer Kraft gesetzt. Keine Vermengung von militärischen Aufgaben und innerer Sicherheit. Waffenlieferungen aus den USA vorerst auf Eis gelegt
Buenos Aires. Die argentinische Regierung hat Militärreformen aus der Amtszeit des früheren Präsidenten Mauricio Macri rückgängig gemacht. Am 26. Juni unterzeichneten Präsident... weiter

Pragmatismus in Argentinien

Die Gesundheitskrise scheint unter Kontrolle zu sein. Nun richtet sich das Augenmerk verstärkt auf die ökonomischen und finanziellen Folgen der Pandemie
In Argentinien scheinen die Maßnahmen der Regierung die Ausbreitung von Covid-19 zumindest vorerst gedämpft zu haben. Seit kurzem regiert dort der neu gewählte Alberto Fernández, und wie in vielen... weiter

Argentinien: Regierung verstaatlicht Agrarkonzern Vicentín

Führender Exporteur von Soja und Getreide. Schweizer Konzern Glencore war kurz vor Zahlungsunfähigkeit eingestiegen. Zentralbank mit dubioser Rolle
Buenos Aires. Der argentinische Präsident Alberto Fernández hat vergangene Woche überraschend eine Intervention beim Agrarkonzern Vicentín angekündigt und erklärt, mit Hilfe einer... weiter

Argentinien und der IWF: Schulden zahlen? Und wenn ja, wann und wie viel?

Währungsfonds im Land, um Bedingungen zu verhandeln. Stimmung nicht schlecht. Vorwurf, Kredite hätten niemals erteilt werden dürfen
Buenos Aires. Begleitet von Protesten hat in dieser Woche eine Delegation des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit der Regierung von Präsident Alberto Fernández in Argentinien... weiter