CICIG

8 Artikel

Schwerer Kampf gegen Korruption in Guatemala nach Ende der Cicig-Mission

Abschlussbericht des UN-Gremiums stellt Erfolge heraus und erhebt heftige Vorwürfe gegen Machtzirkel in dem mittelamerikanischen Land
Guatemala-Stadt. Nach dem Ende des Mandats der Internationalen Kommission gegen Straflosigkeit (Cicig) der Vereinten Nationen (UN) zu Beginn dieser Woche in Guatemala ist unklar, wie durch den künftige Präsidenten Alejandro Giammattei der Kampf gegen die Korruption fortgeführt wird... weiter

Regierung von Guatemala verteidigt sich auf internationalem Parkett

Präsident Jimmy Morales attackiert in seiner Rede bei der Generalversammlung der UNO die Internationale Kommission gegen die Straflosigkeit
New York/Guatemala-Stadt. Der unter Korruptionsverdacht stehende Präsident von Guatemala, Jimmy Morales, hat bei seiner Ansprache vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen (UN) schwere Vorwürfe gegen die Internationale Kommission gegen die Straflosigkeit (CICIG) erhoben.... weiter