Conga

13 Artikel

Neue Eskalation im Konflikt um Bergbauprojekt

Zahlreiche Tote und Verletzte bei Protesten in Peru. Regierung verhängt neuen Ausnahmezustand. Bekannter Minengegner verhaftet und geschlagen

Lima. Die peruanische Regierung hat am Dienstag einen Ausnahmezustand von 30 Tagen über die Provinzen Celendín, Hualgayoc und Cajamarca verhängt. Zuvor war es in Celendín zu schweren … weiter ›

Soziale Kämpfe: Kritik an Perus Konfliktmanagement

Links David Lovatón, rechts Ernesto de la Jara
Menschenrechtler gegenüber amerika21.de: Präsident Ollanta Humala zeigt bisher eine überwiegend repressive Haltung gegen soziale Organisationen

Köln. Menschenrechtsaktivisten in Peru drängen auf mehr internationalen Druck, damit die Staatsführung von Präsident Ollanta Humala ihre Haltung gegenüber regierungsunabhängigen … weiter ›

Wasser-Proteste in Peru gehen weiter

"Marsch für das Wasser" startet am 1. Februar von Cajamarca nach Lima. Soziale Organisationen setzen Protest gegen das Bergbauprojekt Conga fort

Lima. Der geplante landesweite "Marsch für das Wasser" soll am 1. Februar in Cajamarca beginnen und am 10. Februar in der peruanischen Hauptstadt Lima eintreffen. Dies haben die … weiter ›

Peru: Erneut Proteste gegen Goldbergbau

Lima. Im Norden Perus haben Demonstranten erneut gegen ein milliardenschweres Bergbauprojekt protestiert. Die Bevölkerung der Region Cajamarca befürchtet, dass das Minenprojekt Conga … weiter ›

Ausnahmezustand in Peru aufgehoben

Lima. Der Ausnahmezustand in der nordperuanischen Region Cajamarca ist aufgehoben. Ziel der Regierung sind nach Medienberichten Verhandlungen mit den Streikenden der Region, die sich … weiter ›

Protest stoppt Bergbau-Projekt in Peru

US-Firma suspendiert Mega-Goldmine nach gewaltsamen Zusammenstößen. Regierung fordert neue Umwelt-Lizenz

Lima. Die Anti-Bergbauproteste im Norden Perus feiern einen ersten Etappensieg. Am späten Dienstagabend (Ortszeit) stoppte der Bergbauriese Yanacocha S.A. das umstrittene Goldtagebau- … weiter ›

Peru: Demonstration und Streik gegen Goldtagebau

Gravierende Schäden für natürlichen Wasserkreislauf befürchtet. Unbefristeter regionaler Ausstand ausgerufen

Lima/Cajamarca. Etwa 6.000 Menschen haben am vergangenen Donnerstag in der peruanischen Departmentshauptstadt Cajamarca gegen das umstrittene Tagebauprojekt Conga demonstriert. Die … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen