Energiekrise

10 Artikel

Energiekrise auf Kuba: Licht am Ende des Tunnels

Nachgeholte Wartungsarbeiten, Investitionen und gemietete Kraftwerksschiffe als kombinierte Strategie zur Deckung des Strombedarfs. Verluste nach Brand im Treibstofflager von Matanzas wieder ausgeglichen
Havanna. Die kritische Lage der Stromversorgung auf Kuba könnte sich in den kommenden Monaten langsam entspannen. Wie Energieminister Liván Arronte Cruz am Mittwoch in einer Sondersendung zur Lage des Sektors ankündigte, sollen bis Dezember durch Wartungsarbeiten und Investitionen... weiter

Kuba: Großbrand in Matanzas unter Kontrolle

Matanzas/Havanna. Rund eine Woche nach dem Ausbruch eines Feuers im größten Treibstofflager des Landes in der Hafenstadt Matanzas haben Feuerwehrleute aus Kuba, Mexiko und Venezuela den Kampf gegen die Flammen gewonnen. Vier der acht Tanks des Lagers hatten Feuer gefangen. Die... weiter

Kuba: Großbrand in Matanzas weitet sich aus

Matanzas/Havanna. Am dritten Tag des Großbrands eines Treibstofflagers in Matanzas kämpfen die Einsatzkräfte noch immer gegen die Flammen. In der Nacht zum Montag ist das Feuer auf einen dritten Tank übergegangen. Am Montagnachmittag war ein riesiger Feuerball am Himmel der... weiter

Energiekrise in Kuba: Stromrationierungen erreichen Havanna

Stromabschaltungen sollen gleichmäßiger verteilt werden. Karneval von Havanna abgesagt. Kraftwerkswartungen erst nach Ende des Sommers
Havanna. Kuba steht augenblicklich vor der schwierigsten Energiesituation seit der Sonderperiode in den 1990er Jahren. In vielen Provinzen bleibt der Strom bereits seit Wochen für bis zu acht Stunden pro Tag aus. Mittels sogenannten "apagones", angekündigten Abschaltungen, wird die... weiter

Drei Tage vor den Wahlen: Präsident von Kolumbien im Weißen Haus

Duque erfährt Aufwertung. Biden erklärt Kolumbien zum "wichtigen Nicht-Nato-Verbündeten". Irritationen wegen Venezuela-Politik der USA
Washington. Der kolumbianische Präsident Iván Duque hat Washington inmitten von Irritationen über die Entsendung einer hochrangigen US-Delegation nach Caracas besucht. Kolumbiens Regierung sieht sich als wichtigsten Verbündeten der USA in der Region und bei dem Bestreben, die... weiter

Venezuela erhöht Benzinpreise und erlaubt private Tankstellen

Billigstes Benzin der Welt wird etwas teurer. Subventionen für Grundverbrauch und öffentlichen Verkehr. Private Tankstellen neu zugelassen
Caracas. In Venezuela ist ein neues Preisregime für Benzin in Kraft getreten. Die Treibstoffpreise, traditionell die billigsten der Welt, werden erhöht. Als Neuerung dürfen zudem private Tankstellenbetreiber selbständig Benzin importieren und gegen Devisen verkaufen. Bisher... weiter

Streik der Privattaxis in Kuba: Transportsystem in der Krise

Privattaxi in Kuba
Erster großer Arbeitskampf seit Jahrzehnten in Kuba. Ausstand als Folge der Energiekrise. Staat will Regeln zum Schutz der Verbraucher aufstellen
Havanna. Nachdem die Provinzregierung der kubanischen Hauptstadt Anfang Februar neue Preisobergrenzen für private Sammeltaxis bekannt gegeben hat, spitzt sich die Transportkrise in Havanna weiter zu. Für den 27. Februar war ein Streik der Taxifahrer angekündigt, der zu einem... weiter