Faschismus

15 Artikel

Über Faschismus und andere Übel: Ein Gespräch mit Luis Britto García

Einer der angesehensten Intellektuellen Venezuelas spricht über Faschismus und Korruptionsskandale im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen
Der Autor und Kolumnist Luis Britto Garcia ist einer der bekanntesten und angesehensten Intellektuellen Venezuelas. Britto Garcia war immer schon überzeugter Anhänger der Bolivarischen Bewegung, dennoch ist er ein unabhängiger Denker, der die Regierung kritisiert, wenn es nötig ist. In diesem... weiter

Venezuela bekommt Gesetz gegen Faschismus und Neofaschismus

Hassverbrechen und Gewalt im Rahmen politischer Strategien sollen bekämpft werden. Maduro unterzeichnet Gesetz zur Verteidigung des Esequibo
Caracas. Die Regierung von Präsident Nicolás Maduro hat der venezolanischen Nationalversammlung ein Antifaschismusgesetz zur Bekämpfung von Hassverbrechen und Gewalt vorgelegt, die für politische Strategien eingesetzt werden. Der Text wurde nach einer ersten Debatte bereits... weiter

Die neuen Rechten in Lateinamerika

De neuen lateinamerikanischen Rechten sind vor allem wirtschaftlich orientiert und neoliberal, auch wenn einige von ihnen die Globalisierung mit Worten "verurteilen"
Im alltäglichen Sprachgebrauch, aber auch in akademischen Studien, werden die Begriffe "rechts" und "links" (mit ihren Nuancen von Mitte, ultra, radikal, neu, post oder anderen) verwendet, um die politische Neigung für oder gegen bestimmte Personen, Parteien oder soziale Klassen zu charakterisieren... weiter

Von Vichy nach Martinique

Militär und Gesellschaft in den französischen Kolonien in den Amerikas vom Sommer 1940 bis zum Sommer 1943
Als im Frühsommer 1940 die deutsche Wehrmacht überraschend die Benelux-Staaten und Frankreich überfiel, kollabierte die Französische Republik in kürzester Zeit. General Charles de Gaulle, zu diesem Zeitpunkt Unterstaatssekretär für Verteidigung, floh nach Großbritannien und rief das "Freie... weiter

Brasilien: Bolsonaro und der Faschismus

Der "Bolsonarismus" ist der hoffentlich erfolglose Versuch der völligen Unterwerfung und Rekolonisierung Brasiliens unter der Ägide der USA
Es ist ein Gemeinplatz geworden, die neue Regierung von Jair Bolsonaro als "faschistisch" zu bezeichnen. Das ist meiner Meinung nach ein schwerer Fehler. Der Faschismus leitet sich nicht aus den Merkmalen eines politischen Führers ab, wie auch immer in den Persönlichkeitstests - oder in den... weiter

Die Freunde des Krieges in Kolumbien: Sektierertum und Fanatismus

In diesem für Kolumbien entscheidenden Moment fördern die Freunde des Krieges ein systematisches Wiederaufleben des Faschismus
Auf einigen Wänden der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá sind unlängst Botschaften aufgetaucht, die sich gegen den Friedensprozess richten, begleitet von faschistischen Parolen und Symbolen. Auf Mauern in Straßen, Alleen und Universitäten entfaltet sich eine Terrorkampagne gegen Bestrebungen... weiter

Argentinien weiht erste "Stolperschwelle" außerhalb Europas ein

Gedenkplakette in der Pestalozzi-Schule von Buenos Aires. Deutscher Botschafter würdigt "Ort des Humanismus". Zeitzeugin anwesend
Buenos Aires. Es ist ein Novum: Erstmals gibt es außerhalb Europas eine "Stolperschwelle" in Gedenken an Menschen, die während des Nationalsozialismus verfolgt wurden. Am Montagabend wurde die Gedenkplakette in den Boden des Eingangsbereichs der... weiter

Eine wenig bekannte Geschichte: Gilberto Bosques in Kuba

Als mexikanischer Generalkonsul in Frankreich verhalf er Zehntausenden zur Flucht vor dem Faschismus. Als Botschafter in Kuba erteilte er Verfolgten der Batista-Diktatur Visa
Der Generalkonsul Mexikos in Frankreich, Gilberto Bosques, (1892-1995) und seine Mitarbeiter im Konsulat in Marseille haben von 1938 bis 1942 über 45.000 Flüchtlingen, Antifaschisten, Juden, Interbrigadisten aus Spanien, Anhängern der Spanischen Republik, Hunderten Österreichern, Deutschen und... weiter

Zum Tod von Alfredo Bauer

Erinnerungen an einen antifaschistischen Schriftsteller und engagierten Arzt in Buenos Aires
1989 weilte ich während eines Studienaufenthaltes das erste Mal in Buenos Aires. Damals bestand noch die DDR, aber Honecker war bereits zurückgetreten. Mein Freund Pieter Siemsen hatte mir in Berlin im Vorfeld meiner Reise mehrere Adressen von seiner Familie und Freunden aus der Zeit seiner... weiter

"Der Tag des Sieges über den Faschismus hat eine besondere Bedeutung für die Welt"

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro und der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus
Nicolás Maduro: Brief an Wladimir Putin zum Tag des Sieges über den Faschismus Lieber Freund: Der Kampf gegen die Ungerechtigkeit, die Spaltung und die gewaltsamen hegemonialen Bestrebungen in der Welt sind Teil unserer gemeinsamen Vision der Realität. Das... weiter