Freihandelsabkommen

89 Artikel

Für den Schutz der öffentlichen Dienstleistungen und der Demokratie

Das geplante Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen (Tisa) ist eine koordinierte Attacke gegen die Demokratie
Das Beispiel Griechenland zeigt, dass der Abbau der öffentlichen Dienstleistungen eine der Prioritäten der neoliberalen Agenda transnationaler Konzerne bleibt. Laut dem Transnational Institute (TNI)... weiter

Freihandelsvertrag TPP steht kurz vor Abschluss

Mit Inkrafttreten entsteht die vorerst größte Freihandelszone weltweit. Abkommen könnte als Modell für TTIP-Verhandlungen zwischen EU und USA dienen
Atlanta. Die Verhandlungen über das Transpazifische Freihandelsabkommen (Trans-Pacific Partnership, TPP) stehen möglicherweise kurz vor dem Abschluss. Das lassen die spärlichen... weiter

Uruguay verlässt die Tisa-Verhandlungen

Kurz vor dem Schlusstermin für die Einreichung nationaler Liberalisierungsvorschläge beschloss Uruguays Regierung den Ausstieg aus den Tisa-Geheimverhandlungen
Auch wenn mit Uruguay der erste TisaTrade in Services Agreement, Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen -Teilnehmer die laufenden Verhandlungen tatsächlich verlässt, so war es Singapur, das in... weiter

Kritik in Uruguay an Tisa-Verhandlungen nimmt zu

Gewerkschaften und Teile der Frente Amplio gegen geplantes Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen. Regierungsvertreter verteidigen Tisa
Montevideo. Die Diskussionen über die Teilnahme von Uruguay an den Verhandlungen über das "Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen" (Trade in Services Agreement - Tisa)... weiter

Alternative ALBA

Erste Erfahrungen mit dem Freihandelsabkommen CAFTA: US-amerikanische Großkonzerne machen erwartungsgemäß ihre Profite. Die ökonomischen Verlierer in den zentralamerikanischen Staaten schauen nun auf
Streiken gegen CAFTA, das ist die Parole, mit der die Angestellten des staatlichen Instituts für Kommunikation und Elektrizität in Costa Rica im neuen Jahr starten wollen. Auf einer Vollversammlung... weiter