Gerechtigkeit

11 Artikel

Proteste in Peru gegen Begnadigung des Ex-Präsidenten Fujimori

Massenhafte Demonstrationen – auch weltweit. Verfassungsgericht und Menschenrechtskommission CIDH kündigen Prüfung des Verfahrens an

Lima. In ganz Peru haben am gestrigen Donnerstag erneut Zehntausende Menschen gegen die Begnadigung von Ex-Präsident Alberto Fujimori protestiert. Bereits um … weiter ›

Venezuela: Die verfassunggebende Versammlung und die Basis

Die Unkenntnis in den Gemeinden über die ANC ist groß, das Gefühl der Distanz zu dieser neuen Macht ebenso

Die Nationale Verfassunggebende Versammlung (Asamblea Nacional Constituyente, ANC) wurde vor über einem Monat eingesetzt. Die politische Dynamik des Konflikts in Venezuela hat sich von diesem … weiter ›

Forderung nach Aufklärung von Mord an Berta Cáceres in Honduras wird lauter

Behörden unterbinden Ausreise eines mexikanischen Zeugen. Polizei soll Mann unter Druck gesetzt haben. Weitere Proteste in Honduras und im Ausland

Tegucigalpa. Der mexikanische Staatsbürger Gustavo Castro Soto, einziger Zeuge der Ermordung der Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin Berta Cáceres Anfang des Monats, darf Honduras … weiter ›

Volkstribunal gegen transnationale Konzerne in Kolumbien

Betroffene von Bergbau klagen Konzerne wegen Menschenrechtsverletzungen, Vertreibungen, Drohungen gegen die Bevölkerung und Umweltschäden an

Riohacha, Kolumbien. Am 3. und 4. Oktober haben Indigene, Bauern und Afrokolumbianer aus dem Distrikt La Guajira im äußersten Nordosten Kolumbiens ein Volkstribunal gegen … weiter ›

Hohe Paramilitärs in Kolumbien aus Haft entlassen

Anführer paramilitärischer Gruppen werden unter Anwendung von Sondergesetz freigelassen. Kritiker beklagen Amnestie für Gewaltverbrechen

Bogotá. Nach acht Jahren Haft im Gefängnis La Modelo ist am 16. September mit Úber Bánquez Martínez, alias Juancho Dique, ein weiterer Paramilitärführer freigekommen. Obwohl Martínez … weiter ›

Verantwortung von Militärs für Morde in Kolumbien belegt

Abgehörtes Telefongespräch zweier inhaftierter Soldaten über Beteiligung an "falsos positivos". Vorgesetzte sollen gedeckt werden

Bogotá. Die kolumbianische Zeitschrift "Semana" hat unlängst den Mitschnitt eines Telefongesprächs zwischen zwei Soldaten der kolumbianischen Armee veröffenticht, mit denen die … weiter ›

Völkermord-Prozess gegen Ríos Montt annulliert

Prozess gegen Ríos Montt
Prozess gegen Guatemalas Ex- Diktator und seinen Geheimdienstchef Rodríguez Sánchez für nichtig erklärt

Guatemala-Stadt. In Guatemala ist der Prozess gegen den ehemaligen Diktator Efraín Rios Montt nur wenige Tage vor dem erwarteten Urteil am 18. April inmitten von Turbulenzen und nur … weiter ›

Prozess gegen Ríos Montt läuft

Über dreißig Jahre nach den Massakern an der indigenen Bevölkerung wurde am 19. März der erste Prozess wegen Völkermordes gegen einen früheren Staatschef in Guatemala eröffnet. "Die öffentliche … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen