Globovisión

26 Artikel

Eigentümerwechsel bei Globovisión

Venezuelas privater Nachrichtenkanal verbleibt mehrheitlich im Familienbesitz. Diskussion um Meinungsfreiheit eröffnet den Wahlkampf

Caracas. Der bekannte venezolanische Nachrichtenkanal Globovisión steht unmittelbar vor einem Besitzerwechsel. Dies gab der größte Anteilseigner, Guillermo Zuloaga, am Dienstag in … weiter ›

Venezuela fahndet mit Interpol nach Ex-Richter

Eladio Aponte Aponte
Interpol erlässt Haftbefehl gegen Eladio Aponte Aponte. Ex-Richter wird Korruption und Verwicklung in Drogengeschäfte vorgeworfen

Caracas. Die Internationale kriminalpolizeiliche Organisation (Interpol) hat am Mittwoch Haftbefehl gegen den ehemaligen Vorsitzenden der Strafgerichtskammer des Obersten … weiter ›

Millionenstrafe für venezolanischen Fernsehsender

Globovisión soll etwa 1,5 Millionen Euro Strafe für tendenziöse Berichterstattung zahlen. Geteilte Meinung über Entscheidung der Rundfunkbehörde

Caracas. Die venezolanische Rundfunkbehörde Conatel hat den Fernsehsender Globovisión zur Zahlung einer Strafe in Höhe von 9,3 Millionen Bolívares (etwa 1,5 Millionen Euro) … weiter ›

pressetexte.com zu Chávez: "Paradebeispiel an Propaganda"

Unsinn und Tatsachen über die Verleihung eines Kommunikationspreises an Venezuelas Präsidenten

Die österreichische Internetseite "pressetext.com" berichtete am Donnerstag der Autor Markus Steiner über die Verleihung eines Kommunikationspreises in Argentinien an den venezolanischen Präsidenten … weiter ›

Fernsehen in Venezuela: Wer beherrscht die Medien?

Eine Analyse der Zuschaueranteile des venezolanischen Fernsehens zeigt, dass die privaten Medien nach wie vor die große Mehrheit stellen

In der internationalen Presse wird allgemein berichtet und weithin geglaubt, dass die Regierung von Hugo Chávez die Medien in Venezuela kontrolliert. Zum Beispiel erwähnte Jackson Diehl, … weiter ›

Venezolanische Medien erhalten Geld aus den USA

Wikileaks und Lateinamerika: Botschaftsdepeschen belegen Kontakte venezolanischer Medien zu US-Behörden. Finanzierung aus den USA

Caracas. Private Medien in Venezuela unterhalten enge Kontakte zu US-Behörden und erhalten finanzielle Unterstützung aus den USA. Dies geht aus einer Depesche der US-Botschaft in … weiter ›

Izarra wieder Informationsminister

Caracas. Venezuelas Präsident Hugo Chávez hat den Journalisten Andrés Izarra erneut zum Minister für Kommunikation und Information ernannt. Izarra übernimmt das Amt damit zum dritten … weiter ›

Beratung gegen ALBA im US-Kongress

Im Visier: Regionalbündnis ALBA
Ultrarechte Akteure aus Lateinamerika kommen in Washington mit US-Politikern zusammen. Große Medienresonanz in betroffenen Staaten

Washington. Presseberichte über ein Treffen rechtsgerichteter Akteure aus Lateinamerika und den USA am Mittwoch in Washington haben in den betroffenen lateinamerikanischen Ländern … weiter ›

Dumb Talk im Deutschlandfunk

Sendung "Eine Welt" tut sich schwer mit der Situation venezolanischer Medien

Es gibt wenige Themen, die so verzerrt wiedergegeben werden, wie die Situation der Medien in Venezuela. Jüngstes Beispiel nach den Fehltritten in Frankfurter Rundschau und der Berliner taz ist der … weiter ›

taz sieht nur Realität der Rechten

Leserbrief zu "TV-Verstaatlichung in Venezuela - Nur noch Chávezovisión?" (taz – die tageszeitung, 22.07.2010)

Da hat Jürgen Vogt wieder zugeschlagen... Keine Ahnung von der Materie, aber schön aus allen rechten Medien die Propaganda abschreiben.
Globovisión ist keineswegs der einzige Oppositionssender in … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen