Handel

69 Artikel

Handel, Tourismus, Investitionen: Kuba und Russland vertiefen Wirtschaftsbeziehungen

Bei Unternehmertreffen acht Abkommen unterzeichnet. Auch Austausch über Wirtschaftsreformen gestartet
Havanna. Kuba und Russland haben eine Reihe von neuen Wirtschaftsabkommen unterzeichnet. 52 russische und 106 kubanische Firmen haben vergangenen Mittwoch am 11. bilateralen Unternehmertreffen teilgenommen, mit dem "der Handel und die Wirtschaft des Landes wiederbelebt werden... weiter

Kuba: 38. Internationale Handelsmesse in Havanna

Unternehmen aus mehr als 60 Ländern vertreten. Regierung kündigt bessere Investitionsbedingungen und Kooperation mit Auslandskubanern an. Neuer Ausschreibungskatalog umfasst 708 Projekte
Havanna. In Kubas Hauptstadt hat diese Woche die 38. Ausgabe der internationalen Handelsmesse Feria de La Habana (FIHAV) stattgefunden. Mehr als 400 Unternehmen aus 62 Ländern haben an dem fünftägigen Event teilgenommen, das zum ersten Mal seit 2019 wieder in Präsenzform stattfand. Am... weiter

Kuba lädt zur 36. Internationalen Handelsmesse von Havanna

Unternehmen aus mehr als 60 Ländern vertreten. Zahlreiche deutsche Firmen im "German Pavillon". Kuba stellt neues Portfolio für Investitionsprojekte vor
Havanna. Am kommenden Montag beginnt die diesjährige große Handelsmesse in Kubas Hauptstadt, die Fihav (Feria Internacional de la Habana). Mehr als 2.500 ausländische Geschäftsleute sowie rund 30 Handelskammern und handelsfördernde Institutionen, 20 hochrangige offizielle... weiter

Mexiko und Europäische Union schließen Freihandelsabkommen ab

Alle Waren können nun zollfrei zwischen Mexiko und der EU gehandelt werden. Abkommen enthält keine verbindlichen Regelungen im Bezug auf Menschenrechte
Mexiko-Stadt. Die Europäische Union und Mexiko haben die im Mai 2016 aufgenommenen Verhandlungen über eine Neuauflage eines gemeinsamen Handelsabkommens abgeschlossen und die Unterzeichnung nach der Klärung letzter technischer Details angekündigt. Damit können praktisch alle Waren... weiter

US-Sanktionen gegen Venezuela zeigen Wirkung, mehr Handel mit Russland

US-Banken blockieren Zahlungen für Medikamente und Lebensmittelpakete. Venezuela will neue Handelsbeziehungen etablieren. Unterstützung von Russland
Caracas. Die von US-Präsident Donald Trump verhängten Strafmaßnahmen gegen Venezuela zeigen erste Konsequenzen für die Bevölkerung. Ende vergangener Woche teilte Präsident Nicolás Maduro mit, dass 300.000 Einheiten Insulin nicht importiert werden können, weil venezolanische Devisen... weiter

China löst Venezuela als Kubas wichtigster Handelspartner ab

Erdöllieferungen aus Venezuela im Tausch gegen medizinische Dienstleistungen stark zurückgegangen. China konnte Handelsumsatz mit Kuba ab 2014 verdoppeln
Havanna. Das Handelsvolumen zwischen Kuba und Venezuela hat sich in den vergangenen drei Jahren um gut 70 Prozent verringert. Nach aktuellen Zahlen des kubanischen Statistikbüros ONE ging der Warenhandel beider Länder im Jahr 2016 von 4,2 auf 2,2 Milliarden US-Dollar zurück,... weiter

Kritik an US-Sanktionen gegen Venezuela

Russland und China verwahren sich gegen Einmischung in innere Angelegenheiten Venezuelas. Oppositionsbündnis MUD begrüßt Strafmaßnahmen der US-Regierung
Caracas. Die jüngsten finanz- und handelspolitischen Sanktionen der USA gegen Venezuela haben kontroverse Reaktionen hervorgerufen. Das venezolanische Oppositionsbündnis Tisch der demokratischen Einheit (MUD) begrüßte die Saktionen und forderte weitere Maßnahmen. "Die Sanktionen... weiter

Kritik an Trump nach Drohungen gegen Venezuela, Uruguay unter Druck

Außenminister Arreaza weist Äußerungen aus Washington zurück. Kritik auch von Evo Morales. Uruguay wurde von rechten Regierungen bedroht
Caracas/Montevideo/ Washington. Venezuelas Außenminister hat die Drohung von US-Präsident Donald Trump, "militärische Optionen" gegen das südamerikanische Land offenzuhalten, erwartungsgemäß zurückgewiesen. Bei einer Pressekonferenz bezeichnete Jorge Arreaza die Äußerungen Trumps... weiter

Einige Aspekte der Beziehungen China – Lateinamerika

Strategische Partnerschaften: Viele Staaten Lateinamerikas wollen die politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit mit China weiter verstärken
Das Treffen von Regierungs- und Staatschefs der Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten (Celac) mit Präsident Xi Jinping am 8. und 9. Januar 2015 in Peking und schon vorher die Reise von Xi Jinping 2014 nach Argentinien, Venezuela, Kuba und Brasilien sowie 2016 nach Ecuador, Peru... weiter