Heckler & Koch

8 Artikel

Heckler und Koch und der Fall Iguala in Mexiko

Der blutige Angriff auf Lehramtsstudenten in der mexikanischen Stadt Iguala wird nun auch die deutsche Justiz beschäftigen. ECCHR beantragt Akteneinsicht

Berlin. Am 26. September 2014 haben Polizei und Kriminelle gemeinsam die Lehramtsanwärter im Bundesstaat Guerrero angegriffen. Sechs Menschen starben, 43 wurden verschleppt. Bis … weiter ›

Deutsche Rüstungsexporte am Pranger

Ein Dokumentarfilm berichtet Neues und fasst Bekanntes zusammen

In den vergangenen Tagen erschien eine ganze Serie von Meldungen und Berichten in Presse und Fernsehen zu alten und neuen Erkenntnissen über das Treiben von Heckler & Koch (H&K) sowie anderen … weiter ›

Mexiko im Rüstungskaufrausch

Mexiko-Stadt. Die mexikanische Regierung hat im Jahr 2011 fast fünf Milliarden Euro zur Aufrüstung ihrer Streitkräfte ausgegeben. Dies geht aus einer Information der deutsch- … weiter ›

Bundesregierung stützt Militarisierung Mexikos

Soldaten auf einem Platz. Im Hintergrund die mexikanische Fahne
Auswärtiges Amt verteidigt Einsatz der Armee in Mexiko als "temporär notwendig". Schweigen über Waffengeschäfte von Heckler & Koch

Berlin. Die deutsche Bundesregierung unterstützt auch weiterhin die mexikanische Regierung in ihrem "Krieg gegen die Drogen". Dies geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der … weiter ›

Parteispenden: Heckler & Koch unter Druck

Rüstungsfirma spendete 90.000 Euro an FDP und CDU. Staatsanwaltschaft sieht bei einer Spende Verbindung zu Waffenexporten. Betroffene dementieren

Stuttgart. Das Rüstungsunternehmen Heckler & Koch steht im Verdacht, Parteispenden gezahlt zu haben, um dadurch Vorteile bei Waffenexporten zu erhalten. Dies legt ein Bericht der … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen