Henry Kissinger

17 Artikel

USA geben erste Geheimdokumente zu Diktatur in Argentinien frei

1.078 Aktenseiten aus der Amtszeit von US-Präsident James Carter veröffentlicht. Neue Details über enge Verbindung von Henry Kissinger und Diktator Videla

Washington/Buenos Aires. Die US-Regierung hat am Montag bislang geheim gehaltene Dokumente verschiedener US-Institutionen aus der Zeit der Militärdiktatur in Argentinien (1976-1983) … weiter ›

Historische Urteile gegen Militärs der "Operation Cóndor" in Argentinien

Terrorplan erstmals als Akt einer kriminellen Vereinigung bewertet. 15 Verantwortliche verurteilt. US-Dokumente halfen entscheidend bei Aufklärung

Buenos Aires. In Argentinien sind am Freitag ranghohe Militärfunktionäre für Verbrechen im Rahmen der Geheimoperation "Cóndor" in den 1970er und 1980er Jahre zu langjährigen … weiter ›

Henry Kissinger wollte 1976 Kuba angreifen

Ehemaliger Außenminister ließ Bombenangriffe und das Verminen kubanischer Häfen planen. Geheimpapier von 1962 über mögliche Interventionen

Washington. Im Rahmen eines Forschungsprojektes in den USA sind nun Dokumente publik geworden, die belegen, dass der langjährige US-Außenpolitiker Henry Kissinger noch im Jahr 1976 … weiter ›

Initiative gegen Kissinger-Professur findet Zuspruch

Erklärung "Für zivile Uni und gegen Kissinger-Professur" findet zahlreiche Unterstützer

Bonn. Die "Initiative Zivile Uni Bonn", die sich gegen die geplante "Henry Kissinger-Professur" richtet, hat in der vergangenen Woche eine Erklärung veröffentlicht, die bereits … weiter ›

Provokation gegen "Kissinger-Professur" in Bonn

Mitglieder der Grünen Hochschulgruppe zeigen Ex-Außenminister der USA Kissinger ihre Hintern. Akademiker kritisieren Hochschulleitung

Bonn. Der Konflikt um die Einrichtung einer von der Bundesregierung finanzierten Professur zu Ehren des ehemaligen Sicherheitsberaters und Außenministers der USA, Henry Kissinger, an … weiter ›

Kissinger und der schmutzige Krieg in Argentinien

Neues Dokument über Treffen Kissingers mit Außenminister Guzzetti im Juni 1976. Argentinien solle "Terrorismusproblem" bis Jahresende beseitigen

Buenos Aires/San Francisco. Ein neu aufgetauchtes Dokument bringt den früheren Außenminister der USA, Henry Kissinger, erneut in Verbindung mit den Mordaktionen der argentinischen … weiter ›

Bonn wehrt sich gegen "Kissinger-Professur"

Studierende und Wissenschaftler kritisieren geplante Einrichtung einer Professur zu Ehren des ehemaligen US-Außenministers

Bonn. In Bonn mehrt sich die Kritik an einer neuen Professur für Internationale Beziehungen und Völkerrechtsordnung, die nach dem ehemaligen US-Außenminister Henry Kissinger benannt … weiter ›

"Kissinger-Professur" stiftet Unruhe an Uni Bonn

Studierendengremien kritisieren Stiftungsprofessur zu Ehren des ehemaligen US-Außenministers. Kritiker betonen Rolle bei Chile-Putsch 1973

Bonn. An der Universität Bonn sorgt die geplante Einrichtung eines von der Bundesregierung finanzierten Lehrstuhls zu Ehren des ehemaligen US-Außenministers Henry Kissinger für … weiter ›

Henry Kissinger – Vorbild für Wissenschaft und Lehre?

Nach dem früheren Nationalen Sicherheitsberater und Außenminister der USA soll eine Professur für Völkerrechtsordnung benannt werden

Wir dokumentieren die Stellungnahme des AStA Bonn und den Beschluss des 35. Studierendenparlaments der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zur geplanten Einrichtung einer "Henry-Kissinger- … weiter ›

Fehler und Erfolge der Regierung der Unidad Popular in Chile

Vorabdruck: Abfolge der Ereignisse zwischen der Regierungszeit der Unidad Popular und dem Putsch am 11. September 1973

Anlässlich des 40. Jahrestages des Putsches gegen die Regierung von Salvador Allende in Chile veröffentlichen wir auszugsweise einen Beitrag aus dem im Oktober erscheinenden 30. Band der "Bibliothek … weiter ›

Disput um "Henry-Kissinger-Professur" in Bonn

Lehrstuhl auch vom Verteidigungsministerium finanziert. Namensgeber stand Diktaturen in Südamerika nahe

Bonn. In Bonn hat sich ein Protestbündnis gegen eine geplante Professur zu Ehren des ehemaligen US-Sichertheitsberaters und Außenministers Henry Kissinger formiert. Die Aktivisten … weiter ›

Wikileaks: Vatikan unterstützte den Putsch in Chile

Papst Paul VI
Dokumente des US-Außenministeriums belegen: Vatikan bezeichnete Greueltaten der Militärs während und nach dem Putsch 1973 als Propaganda

Rom/Santiago de Chile. Der stellvertretende Staatssekretär des Vatikans, Giovanni Benelli, hat den Militärputsch gegen die demokratische Regierung des verfassungsmäßigen Präsidenten … weiter ›

Sieg um jeden Preis

Der Fußballsieg Argentiniens gegen Peru bei der WM 1978 wurde vermutlich im Rahmen der "Operación Cóndor" verkauft

Dieser Text erscheint in der Ausgabe 453 der Lateinamerikanachrichten.

Im Jahr 1978 gewann Argentinien zum ersten Mal in der Geschichte die Fußball-Weltmeisterschaft. Der Triumph der Albiceleste … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen