Juan Manuel Santos

196 Artikel

Militärs aus Kolumbien in Havanna

Verhandlungen über bilateralen Waffenstillstand. US-Sonderbeaufragter spricht mit Friedensdelegationen. FARC: Kein Tag Gefängnis für Guerilleros
Madrid/Bogotá/Havanna. Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos hat sechs hochrangige Militärs nach Havanna entsandt, damit sie im Rahmen des Friedensdialogs mit den Revolutionären... weiter

Sorge um Friedensprozess in Kolumbien

Präsident Santos suspendiert Friedensgespräche. Forderungen nach Waffenruhe werden lauter. Regierung und Armee lehnten dies wiederholt ab
Bogotá/Havanna. Nach der Aussetzung der Gespräche mit der FARC-Guerilla durch Präsident Juan Manuel Santos fordern Politiker, Sprecher sozialer Bewegungen und Vertreter verschiedener... weiter

Kritik an geplantem Landgesetz in Kolumbien

Großunternehmer sollen unbegrenzten Zugang zu Brachland bekommen. Gesetzentwurf widerspreche Vereinbarungen bei den Friedensverhandlungen
Bogotá. Der Gesetzentwurf 133/2014 der Regierung von Präsident Juan Manuel Santos zur Schaffung von "ländlichen Wirtschaftsentwicklungszonen" hat für scharfe Kritik gesorgt. Das... weiter

"Das kolumbianische Volk hat für die politische Lösung des bewaffneten Konflikts gestimmt"

Interview mit FARC-Kommandant Pablo Catatumbo, Delegierter bei den Friedensgesprächen in Havanna, über das Ergebnis der Präsidentschaftswahl in Kolumbien
Zum ersten Mal hat einer der Verhandlungsführer der FARC in Havanna darüber gesprochen, was die Guerilla nach der Wiederwahl von Santos denkt. Pablo Catatumbo, Mitglied des Sekretariats der FARC... weiter

Juan Manuel Santos in Kolumbien wiedergewählt

Linke Unterstützung trägt zu Santos' Sieg bei. Wahl wurde als Referendum für die Fortsetzung der Friedensverhandlungen mit der Guerilla interpretiert
Bogotá. Mit 50,94 Prozent der Stimmen hat in Kolumbien der bisherige Präsident Juan Manuel Santos am gestrigen Sonntag die Stichwahl um das Präsidentenamt gewonnen. Der konservative... weiter

Friedensgespräche mit ELN-Guerilla in Kolumbien

Verhandlungen starten parallel zum Dialog mit den FARC in Havanna. Stichwahl an diesem Sonntag spielt eine Rolle. ELN drängt auf andere Ressourcenpolitik
Bogotá. Kolumbiens Staatsführung und die zweitgrößte Guerillagruppe des Landes, die Nationale Befreiungsarmee (ELN), werden Friedensgespräche aufnehmen. Beginn und Ort der... weiter