Kolonialismus

77 Artikel

Haiti, die offene Wunde Lateinamerikas

Die "internationale Gemeinschaft" hält das Land in einer Spirale von Kolonialismus und Ausplünderung gefangen ‒ immer im Namen guter Absichten, wie "humanitäre Hilfe"
Haiti stand unlängst wegen des verheerenden Hurrikans Matthew und der Verschiebung der Präsidentschaftswahlen auf unbestimmte Zeit im Licht der Öffentlichkeit. Diese Wahlen sollten eigentlich am 9.... weiter

Die abtrünnige Republik Anguilla

Nach einer Volksbefragung war die Karibikinsel von 1967 bis 1969 unabhängig von Großbritannien
Vor fünfzig Jahren erklärte die politische Führung der Karibikinsel Anguilla die Unabhängigkeit. Das von damals gerade einmal 5.500 bis 6.000 Menschen bewohnte Eiland im Norden der Karibik wollte... weiter

Das Ende einer Farce

Die Vereinigten Staaten und der "Freie assoziierte Staat" Puerto Rico
Die Legende schien ewig zu dauern, dennoch löste sie sich in kaum mehr als einer Woche in nichts auf. Mitte des vergangenen Jahrhunderts hatten die USA mit Pauken und Trompeten verkündet, dass Puerto... weiter

Erklärung der Bolivarischen Allianz (Alba) zur humanitären Krise im Mittelmeer

Die Außenminister der Alba-Länder fordern einen Solidaritätsplan mit den Völkern, die unter den Folgen des internationalen Terrorismus leiden
Wir, die Außenminister des Politischen Rates der Bolivarischen AllianzMitgliedsländer sind Antigua und Barbuda, Bolivien, Kuba, Dominika, Ecuador, Granada, Nicaragua, St. Kitts und Nevis, St. Lucia,... weiter

Argentinien ehrt Befreiungskämpferin Azurduy und beseitigt Kolumbus-Statue

Kirchner und Morales weihen Monument von Azurduy in Buenos Aires als "Zeichen der Entkolonialisierung" ein und positionieren sich in der Gedenkkultur
Buenos Aires. Die argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner und der bolivianische Präsident Evo Morales haben in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires eine Statue... weiter