Kommunale Räte

16 Artikel

System-Fehler des Kapitalismus als "Katastrophe" und Chance für globale Arbeiterkämpfe

Dario Azzellini plädiert dafür, die Konjunktur zu nutzen, um internationale Solidarität zu stärken und Kämpfe um radikale Veränderungen zu führen
In der ‘Corona-Krise’ kommt Arbeiterkämpfen eine besondere Rolle zu. Sie zeigen, dass die Überwindung der Krise nicht zuletzt davon abhängt, wie den System-Fehlern des Kapitalismus begegnet wird.... weiter

Bei der Bekämpfung des Coronavirus setzt Venezuela auf die organisierte Bevölkerung

Venezuela ist seit Mitte März in Quarantäne. Stadtteilorganisationen produzieren Schutzmasken und organisieren Hilfe. Bisher knapp 200 Infizierte
Caracas. In Venezuela gilt aufgrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 seit dem 17. März eine allgemeine Ausgangssperre. Geschäfte sind mit Ausnahme von... weiter

Venezuela: Der Sprung ins Kommunale

Über die Gründe der ökonomischen Krise in ihrem Land sind sich venezolanische Linke ebenso wenig einig wie über die Wege zu ihrer Bewältigung
Vor der Metrostation Agua Salud im Westen von Caracas schlängelt sich die Straße einen der Hügel des Stadtviertels 23 de enero hinauf. An der Seite ragen breite, 15-stöckige Hochhausblocks empor.... weiter

Wie reagieren die Barrios in Venezuela auf die US-Sanktionen?

Der Zermürbungstatik und dem Sturmangriff der der USA kann die Stirn geboten werden. Das haben die Reaktionen in den Barrios in diesen Jahren gezeigt
Die Sanktionen gegen die venezolanische Wirtschaft sind nichts Abstraktes: Sie treffen die Makroökonomie und die ärmeren Viertel täglich. Hier an den Hängen, wo die untersten Klassen leben, werden... weiter

Krise in Venezuela: Die Sicht der Kommunen

Die Kommunen, die wenig mit der Regierung zu tun haben und nicht von der PSUV kontrolliert werden, sind heute am aktivsten
Am 30. April hatte Oppositionsführer Juan Guaídó zu Straßendemonstration für die Unterstützung seines militärischen Putschversuchs gegen Präsident Nicolás Maduro aufgerufen. Es vergingen nur wenige... weiter

Die Kommunen in Venezuela ‒ eine große soziale Errungenschaft

Trotz Wirtschaftskrise und internationaler Einkreisung machen Venezuelas Kommunen weiter in ihrem Kampf für den "Sozialismus von unten"
In den vergangenen Jahren haben wir vieles über die großen sozialen Errungenschaften der Bolivarischen Revolution gehört: Die von der Regierung finanzierten Sozialprogramme für Gesundheit (Barrio... weiter

Venezuelas verborgene ländliche Revolution und die Kommunen

Eindrücke von den Entwicklungen auf dem Land und ein Interview zur Frage, ob die Regierung die Kommunen-Bewegung noch unterstützt
Die landwirtschaftlich-soziale Produktionseinheit (UPSA) Caquetios in Cabudare in der Gemeinde Palavecino im Bundesstaat Lara von Venezuela wird von der brasilianischen Landlosenbewegung (MST)... weiter

Venezuela: Basisaktivisten fordern Maßnahmen gegen Wirtschaftskrise

Kritik an Untätigkeit der verfassunggebenden Versammlung. Kleinbauern wollen Partizipation und legen Aktionsplan zur Förderung der Produktion vor
Caracas. Landarbeiter und Vertreter ländlicher Kommunen und Kommunaler Räte verlangen von der unlängst eingesetzten verfassunggebenden Versammlung (ANC) effektive Initiativen, um die... weiter

Venezuela: "Die Menschen radikalisieren die Bolivarische Revolution"

Gespräch mit Christina Schiavoni über die Ernährungs- und Gesundheitssituation, die aktuelle politische Entwicklung und die Beteiligung der Bevölkerung an der Politik
Inmitten der imperialistischen Einmischung führen die Menschen in Venezuela die Aufgabe weiter, ihre Gesellschaft neu zu organisieren. Das reale Leben in Venezuela ist weit entfernt von den Berichten... weiter

Ist die Bolivarische Revolution ein populistischer Fehlschlag?

Die Sozialprogramme in Venezuela sind keine "milden Gaben" einer populistischen Regierung, sondern beinhalten die Beteiligung und Befähigung der Bevölkerung
Im zweiten Teil unseres Interviews mit Steve Ellner spricht der Professor der Universidad de Oriente eine Reihe kontroverser Themen in Venezuela an, einschließlich der Wirksamkeit von staatlichen... weiter

"Raum für vorsichtigen Optimismus in Venezuela"

Die Realität spricht gegen die Idee, dass alles verloren sei und Venezuela sich in einer humanitären Krise befinde
Venezuelanalysis sprach mit Steve Ellner, dem Professor der Universidad de Oriente über eine Reihe drückender Probleme Venezuelas, einschließlich der gegenwärtigen nationalen Wirtschaftskrise, dem... weiter

Für die Wiedergeburt der revolutionären Politik

Zu den Lektionen aus der Wahlniederlage am 6. Dezember gehört, dass die basisdemokratischen Strukturen wieder gestärkt werden müssen
Die folgenden Arbeitshypothesen beruhen auf den politischen Lektionen, die aus der intensiven Etappe seit dem Tod des Comandante ChávezHugo Chávez, Revolutionsführer und Präsident Venezuelas (1999-... weiter