Landreform

42 Artikel

Kritik an geplantem Landgesetz der Regierung von Kolumbien

Gesetzesprojekt stehe im Widerspruch zu den Vereinbarungen im Friedensabkommen mit der Farc-Guerilla über eine Landreform und gerechteren Zugang zu Land

Bogotá. Soziale Organisationen, Menschenrechtsgruppen und Politiker haben sich äußerst besorgt gezeigt, dass die im Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der … weiter ›

Venezuela: Die Volksmacht neu denken

Die Volksorganisation steht vor neuen Herausforderungen, nicht nur sozialer und ökonomischer sondern auch politischer Akteur zu sein

Auf einigen Internetseiten und in sozialen Netzwerken zirkuliert seit Tagen eine Nachricht: Ein verlassenes Landgut – ihr Besitzer ist ein ehemaliger Bürgermeister und chavistischer Militär – wurde … weiter ›

Kontroverse um neues Landgesetz in Ecuador

Präsident Correa legt gegen Teile des Gesetzesentwurfs sein Veto ein. Das Landgesetz will die Neuverteilung von ungenutztem Land ermöglichen

Quito. Ecuadors Präsident Rafael Correa hat gegen Teile des kürzlich vom Parlament verabschiedeten neuen Landgesetzes sein Veto eingelegt. Er übergab insgesamt 18 Änderungsvorschläge … weiter ›

Parlament in Venezuela überprüft Enteignungen von Großgrundbesitz

Kleinbauern und Kommunen fürchten um ihre Landrechte. Agrarminister schließt Rückgabe des Staatsbetriebes Agropatria an alte Eigentümer aus

Caracas. Die Nationalversammlung Venezuelas wird die unter der sozialistischen Regierung seit 1999 durchgeführten Verstaatlichungen von Ländereien und Betrieben untersuchen. Die … weiter ›

Diskussion über Landreform in Ecuador

Neues Gesetz soll Verteilung von landwirtschaftlich ungenutztem Land an Kleinbauern und Unternehmen der Solidarischen Ökonomie ermöglichen

Quito. Das ecuadorianische Parlament hat die Debatte über eine Landreform aufgenommen. Diese soll eine gerechtere Landverteilung garantieren und gleichzeitig zur … weiter ›

Konflikt um Landenteignung in Venezuela

Kommune El Maizal soll Land an Großgrundbesitzer zurückgeben. Terrain war 2009 enteignet worden. Präsident Maduro fordert Aufhebung des Urteils

Caracas. Eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofes (TSJ) des südamerikanischen Landes zugunsten von Großgrundbesitzern hat für massive Kritik sozialer und politischer … weiter ›

Kongress der Landlosenbewegung in Brasilien

Bei Treffen mit Präsidentin Rousseff fordert Landlosenorganisation MST eine umfassendere Agrarreform

Brasília. In der brasilianischen Hauptstadt ist am vergangenen Wochenende der sechste Kongress der Landlosenbewegung Movimento dos Sem Terra (MST) zu Ende gegangen. Anlässlich des 30- … weiter ›

"Im Kampf gegen den Hunger muss Brasilien eine 180-Grad-Wende vollziehen"

Der ehemalige UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler, über das brasilianische Sozialprogramm Bolsa Familia und die Agrarpolitik des Landes

Nach zehn Jahren Bolsa Familia ist der Moment gekommen, an dem die brasilianische Regierung anerkennen muss, dass die Strategie im Kampf gegen den Hunger an seine Grenzen stößt und eine "Kehrtwende … weiter ›

Palmöl: Fehlende Durchsetzung der Rechtsprechung

Obwohl ein Gericht in Sinne der Bauern urteilte, geht der Landkonflikt zwischen Palmölindustrie und Kleinbauern in der kolumbianischen Gemeinde Las Pavas weiter

Der Text erscheint in der Ausgabe 465 der Lateinamerikanachrichten, die am kommenden Wochenende ausgeliefert wird.

 
Die Gemeinde Las Pavas gewinnt im Landrechtsstreit gegen ein … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen