Landreform

47 Artikel

"Im Kampf gegen den Hunger muss Brasilien eine 180-Grad-Wende vollziehen"

Der ehemalige UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, Jean Ziegler, über das brasilianische Sozialprogramm Bolsa Familia und die Agrarpolitik des Landes
Nach zehn Jahren Bolsa Familia ist der Moment gekommen, an dem die brasilianische Regierung anerkennen muss, dass die Strategie im Kampf gegen den Hunger an seine Grenzen stößt und eine "Kehrtwende... weiter

Palmöl: Fehlende Durchsetzung der Rechtsprechung

Obwohl ein Gericht in Sinne der Bauern urteilte, geht der Landkonflikt zwischen Palmölindustrie und Kleinbauern in der kolumbianischen Gemeinde Las Pavas weiter
Der Text erscheint in der Ausgabe 465 der Lateinamerikanachrichten, die am kommenden Wochenende ausgeliefert wird. Die Gemeinde Las Pavas gewinnt im Landrechtsstreit gegen ein Palmölunternehmen.... weiter

Kolumbien: Bauern erstreiten Landrechte

Großgrundbesitz im Nordwesten des Landes könnte landlosen Bauern zugesprochen werden. Verdrängte Palmölfirma bedroht und provoziert
Bogotá. Mitte Oktober hat das kolumbianische Institut für ländliche Entwicklung (INCODER) einen umkämpften Großgrundbesitz im Nordwesten Kolumbiens inspiziert, der... weiter

Der Weg zur Agrarreform

Frei Betto
Frei Betto über den neuen Minister für Landwirtschaft, Pepe Vargas, und die Anforderungen an eine neue Umweltpolitik für Brasilien
Ein weiterer Minister ist gefallen, dieses Mal der Minister für Agrarentwicklung. Und der, der ihn ersetzen soll, ist bereits benannt worden: Pepe Vargas von der PT-RS (Partido dos Trabalhadores -... weiter

Neuer Minister soll Agrarreform beschleunigen

Brasilianische Präsidentin ernennt neuen Minister für Landwirtschaftliche Entwicklung. Landlosenbewegung fordert Fortschritte bei der Landverteilung
Brasília. Zwei Aufgaben habe ihm Präsidentin Dilma Rousseff mit auf den Weg gegeben, so Brasiliens neuer Minister für Landwirtschaftliche Entwicklung, José Vargas, bei seiner... weiter