Mapuche

92 Artikel

Chile: Konflikt zwischen Mapuche-Aktivisten und Staat spitzt sich zu

Razzien nach Anschlägen und Besetzungen. Indigene protestieren gegen Anwendung des Antiterrorgesetzes. Gefangene seit 114 Tagen im Hungerstreik

Santiago. Die chilenische Polizei geht vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen verstärkt gegen Aktivisten der Mapuche-Indigenen vor, die für die Unabhängigkeit ihrer … weiter ›

"Verschwundener" nach Repression in Argentinien

Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass Santiago Maldonado verhaftet und abtransportiert wurde. Regierung weigert sich, ihn als "verschwunden" einzustufen

Buenos Aires/Esquel. Santiago Maldonado ist seit 19 Tagen verschwunden. Laut Zeugenaussagen wurde er zum letzten Mal am 1. August während des Angriffs der Gendarmerie auf die Mapuche- … weiter ›

Menschenrechtsverletzungen im Süden Chiles

Die Spannungen zwischen den indigenen Mapuche und staatlichen Autoritäten und Großunternehmen in Chile halten an

Immer wieder dringen Stimmen aus dem Süden Chiles in die internationale Öffentlichkeit, die den Behörden Menschenrechtsverletzungen vorwerfen. Dabei geht es meist um polizeiliche oder gerichtliche … weiter ›

Präsidentin von Chile besucht Konfliktregion La Araucanía

Bachelet: Der Staat ist verantwortlich für die Entwicklung in der ärmsten Region Chiles. Kein Treffen mit Vertretern der indigenen Mapuche

Temuco. Zum ersten Mal in ihrer zweiten Amtszeit ist Chiles Präsidentin Michelle Bachelet in die südchilenische Region La Araucanía gereist. Dort traf sie sich mit Vertretern der … weiter ›

Tag des indigenen Widerstands in Chile

Tausende Mapuche und Sympathisanten demonstrieren für Rückgabe ihres Landes. Protest gegen Verfolgung der indigenen Widerstandsbewegung

Santiago de Chile. In Chile sind Vertreter der Volksgruppe der Mapuche und Sympathisanten in mehreren Städten gemeinsam auf die Straße gegangen, um gegen Landraub und Megaprojekte … weiter ›

Lobbyismus auf vier Rädern in Chile

Transportunternehmen fordern höhere Polizeipräsenz in der Region Araucanía, die sie vor Landbesetzungen und Brandanschlägen schützen soll. Die Mapuche fürchten eine weitere Militarisierung der Region

Der Mapuche-Konflikt hat die Hauptstadt erreicht. Ende August startete eine Karawane aus 14 Lastwagen von Temuco im Süden in Richtung Santiago. Vor dem Regierungspalast La Moneda wollten die … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen