Marcha Patriótica

15 Artikel

Welle der Gewalt und Vertreibungen in Kolumbien

Drei Morde an Aktivistinnen und Aktivisten innerhalb von 72 Stunden. Erneut ehemalige Farc-Guerilleros getötet. Vertreibungen im Südwesten

Bella Vista, Kolumbien. Idalia Castillo Narváez, Mitglied der Organisation für Opferbelange und Vorstand des Rates für gemeinschaftliche Aktionen des Dorfes Bella Vista im … weiter ›

Welle der Gewalt und neues Friedensabkommen in Kolumbien

Morde an Aktivisten lassen an Frieden zweifeln. Regierung und Farc unterzeichnen neu verhandelten Vertrag. Soziale Bewegungen fordern Sicherheitsgarantien

Bogotá. Die Unterzeichnung des überarbeiteten Friedensabkommens durch Präsident Juan Manuel Santos und den Oberkommandierenden der Farc-Guerilla, Timoleón Jiménez, am gestrigen … weiter ›

Marcha Patriótica in Kolumbien erwägt Auflösung

Morde, Stigmatisierung und "juristische Montagen" gegen Mitglieder der Oppositionsbewegung. Innenminister sichert Garantien zu

Bogotá. Die linke Basisorganisation Marcha Patriótica könnte sich wegen mangelnder Garantien zur Ausübung politischer Opposition auflösen. Dies sagte ihre Vorsitzende, Piedad … weiter ›

Vorstandsmitglied der Marcha Patriótica verhaftet

Universitätsprofessor und Aktivist wegen "Aufruhr" inhaftiert. ALBA-Basis-Bewegung protestiert gegen Verhaftung

Bogotá. Francisco Toloza, Vorstandsmitglied der linken Basisorganisation Marcha Patriótica, ist am vergangenen Sonntag inhaftiert worden. Die Anti-Terror Einheit der … weiter ›

Kolumbien: Enorme Mobilisierung für den Frieden

Plaza de Bolívar
Großdemonstration "für Frieden mit sozialer Gerechtigkeit". Unterstützung des Friedensdialoges. Teilnahme von Präsident Santos umstritten

Bogotá. Rund 1,2 Millionen Menschen haben am vergangenen Dienstag hauptsächlich in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá für die Unterstützung des Friedensdialoges demonstriert. Die … weiter ›

Erneut Friedensaktivisten in Kolumbien verhaftet

Vier neue Festnahmen wegen angeblicher FARC-Mitgliedschaft. Soziale Organisationen sprechen von politischer Verfolgung

Bogotá. Die kolumbianischen Behörden haben vier Angehörige der Friedensinitiative "Kolumbianerinnen und Kolumbianer für den Frieden" (CCP) und der Bewegung "Marcha Patriótica" … weiter ›

Der Marsch der Massen

In Kolumbien gründete sich mit dem Patriotischen Marsch eine breite linke Sammelbewegung

Vom 21. bis 23. April 2012 hat sich in Kolumbien eine breite linke Sammelbewegung auf einem nationalen Kongress mit 4.500 Delegierten aus 1.700 Gruppierungen öffentlich konstituiert, der … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen