Militärputsch

22 Artikel

Im Chile der Unidad Popular: "So vieles wurde zusammen mit der Bevölkerung geschaffen"

Patricio Palma: "Ich hatte das Privileg, den Aufbau der neuen Wirtschaft ganz aus der Nähe zu erleben"
Der heute 78-jährige Patricio Palma wurde mit 15 Mitglied des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles. Der Diplomingenieur arbeitete als Berater von Wirtschaftsminister Pedro Vuscovic in der Regierung... weiter

Im Chile der Unidad Popular: Schießunterricht von 'Compañero Carlos' aus Ecuador für Arbeiter in Selbstverwaltung

Lenin Torres
Lenin Torres aus Ecuador erzählt sein bewegtes politisches Leben
Dem jungen Lenin Torres, der auf einer Hacienda im ecuadorianischen Andendörfchen Cunchibamba aufwächst, war eigentlich ein ganz anderer Lebensweg vorbestimmt. In Quito besucht er die weiterführende... weiter

Antiimperialistische Militärakademie in Bolivien gegründet

Einrichtung soll Gegenpol zum US-amerikanischen Einfluss auf die Armeen in Lateinamerika und der Karibik bilden. Eröffnung durch Evo Morales
Santa Cruz, Bolivien. Boliviens Präsident Evo Morales hat Mitte der Woche eine Militärakademie eröffnet, in der die Militärs in antiimperialistischen Theorien ausgebildet werden... weiter

Journalistenverband in Chile fordert Verfahren gegen Medienmagnat

Besitzer von El Mercurio soll wegen Putsch-Vorbereitung vor Gericht. Aufklärung der Verantwortung von Medienunternehmen während der Diktatur angemahnt
Santiago de Chile. In Chile haben Menschenrechtsaktivisten gemeinsam mit dem Journalistenverband den Obersten Gerichtshof aufgefordert, gegen den Inhaber des Medienunternehmens "El... weiter

Militär und Demokratie in Lateinamerika

In den meisten Ländern der Region schwebten die Streitkräfte ständig als Damokles-Schwert über den frisch entstehenden Demokratien
Einer der wichtigsten Errungenschaften der Neuen Demokratien ist der Beginn der Unterordnung der Militärmacht unter die zivile Macht. Lediglich in Mexiko, Costa Rica, Kuba und Nikaragua ist das dank... weiter

SS-Kriegsverbrecher Barbie in Bolivien: Zwischen Diktatur und Drogenmafia

Klaus Barbie 1987 in Lyon vor Gericht
Enger Kontakt von Klaus Barbie zur Drogenmafia in Bolivien. Beteiligung seiner paramilitärischen Truppe am Putsch im Jahr 1980 enthüllt
La Paz. Der ehemalige Gestapo-Chef der französischen Stadt Lyon, Klaus Barbie, hat während seines Aufenthalts im bolivianischen Exil enge Beziehungen zur Drogenmafia unterhalten... weiter

Proteste innerhalb der bolivianischen Streitkräfte

Militärführung will die Entlassung hunderter Unteroffiziere überdenken. Forderungen nach "Dekolonisierung" der Streitkräfte bleiben bestehen
La Paz. Nach tagelangen Protesten hunderter Unteroffiziere und Feldwebel der bolivianischen Streitkräfte hat sich die Lage wieder entspannt. Ein Großteil der Protestierenden ist in... weiter

Bonn wehrt sich gegen "Kissinger-Professur"

Studierende und Wissenschaftler kritisieren geplante Einrichtung einer Professur zu Ehren des ehemaligen US-Außenministers
Bonn. In Bonn mehrt sich die Kritik an einer neuen Professur für Internationale Beziehungen und Völkerrechtsordnung, die nach dem ehemaligen US-Außenminister Henry Kissinger benannt... weiter

Henry Kissinger – Vorbild für Wissenschaft und Lehre?

Nach dem früheren Nationalen Sicherheitsberater und Außenminister der USA soll eine Professur für Völkerrechtsordnung benannt werden
Wir dokumentieren die Stellungnahme des AStA Bonn und den Beschluss des 35. Studierendenparlaments der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zur geplanten Einrichtung einer "Henry-Kissinger-... weiter