Neoliberalismus

178 Artikel

Regierungspartei in Costa Rica vor Absturz bei den Wahlen

Mit starken Verlusten für die PAC ist zu rechnen. Die drei aussichtsreichsten Kandidat:innen kommen in Umfragen nur auf 20 Prozent. Viele Wähler:innen bis zuletzt noch unentschieden
San José. Am heutigen Sonntag finden in Costa Rica Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Rund 3,5 Millionen Bürger:innen sind zur Teilnahme aufgerufen. Der regierenden Mitte-links-Partei Partido Acción Ciudadana (Bürgeraktionspartei, PAC) droht eine schwere Niederlage... weiter

Kuba und sein Kampf gegen Rassismus und weiße Vorherrschaft

Die kubanische Revolution, die mit dem ersten Unabhängigkeitskrieg begann, war von Anfang an eine Herausforderung für die weiße Vorherrschaft
"Der weiße kapitalistische Kannibale hat sich schon immer von den schwarzen Völkern der Welt ernährt. Die weiße kapitalistische imperialistische Gesellschaft ist zutiefst und unmissverständlich rassistisch." Walter Rodney Weiße Vorherrschaft und Rassismus sind vom Kapitalismus nicht zu trennen.... weiter

Eskalation bei landesweiten Protesten in Ecuador bleibt aus

Ausnahmezustand wegen Sicherheitslage Mittel zum Zweck für neoliberale Politik des Präsidenten? Einfrieren der Spritpreise für Protestierende auf zu hohem Niveau
Quito. Die von verschiedenen sozialen Organisationen angekündigten, mit Anspannung erwarteten Proteste gegen die neoliberale Politik der Regierung von Präsident Guillermo Lasso und die hohen Kraftstoffpreise in Ecuador haben zunächst nicht zu einer größeren Eskalation geführt. An... weiter

Wieder landesweite Proteste und Streiks in Kolumbien

Streikkomitee fordert vom Kongress Annahme von Gesetzesvorschlägen zugunsten der Armen. Massive Polizeigewalt gegen Protestierende in mehreren Städten, Zusammenstöße in Bogotá
Bogotá et al. In zahlreichen kolumbianischen Städten sind am Dienstag erneut tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die neoliberale Politik von Präsident Iván Duque zu protestieren. Die im Nationalen Streikkomitee zusammengeschlossenen Gewerkschaftsorganisationen und... weiter

Neue Milliardenkredite des IWF für Ecuador

Welche genauen Gegenleistungen der IWF verlangt ist bisher nicht bekannt. Indigene und soziale Organisationen sowie Gewerkschaften rufen zu Protesten auf
Quito. Ecuador erhält erneut Kredite vom Internationalen Währungsfonds (IWF). Das gab der Finanzminister des Andenstaates, Simón Cueva, bekannt. Der IWF und die ecuadorianische Regierung einigten sich demnach auf eine Vereinbarung, nach der das Land noch in diesem Jahr 1,5... weiter

Fünf Jahrhunderte und unsere Adern bleiben offen

Über die Bedeutung des Buches von Eduardo Galeano "Die offenen Adern Lateinamerikas"
Ich war gerade mitten im Corona-Lockdown, als ich das Lied von León Gieco "Fünf Jahrhunderte das Gleiche" hörte. Dabei erinnerte ich mich daran, dass vor einem halben Jahrhundert ein Buch erschien, das zuerst in "América Lapobre" América Lapobre: "Amerika, das Arme", ein von Galeano geschaffener... weiter

Die Abwahl des Neoliberalismus in Chile

Die Zusammensetzung des künftigen Verfassungskonvents lässt auf grundlegenden Wandel hoffen
"Chile ist wahrscheinlich nach diesem Wochenende ein anderes Land". So beschrieb es Roberto Isikson, Direktor des Meinungsforschungsinstituts Cadem. Am 15. und 16. Mai – pandemiebedingt fünf Wochen später als geplant und auf zwei Tage verteilt – haben die Chilen:innen die 155 Mitglieder des... weiter

Soziale Explosion in Kolumbien "ein Vorbote dessen, was kommen wird"

Beobachter fürchten weitreichende regionale Folgen des kolumbianischen Aufstands. "Leuchtturmprojekt des Westens" droht abzustürzen
Bogotá et al. Zwei Wochen nach dem Ausbruch von Massenprotesten in Kolumbien sehen internationale Analysten Auswirkungen auf ganz Lateinamerika und auf die Position des Westens in der Region. Verbündete von Präsident Iván Duque, der "bei allen wichtigen strategischen Entscheidungen... weiter

Neokolonialismus, weiße Vorherrschaft und die Herausforderung durch China

China ist heute nicht nur die größte Wirtschaftsmacht der Welt, sondern stellt auch eine der Grundannahmen der westlichen Zivilisation in Frage: die weiße Vorherrschaft
"Die europäische Rasse hat vom Himmel empfangen oder durch eigene Anstrengung eine so unbestreitbare Überlegenheit über alle anderen Rassen erlangt, die die große Menschheitsfamilie bilden, dass der Mensch, der in unserem Land durch seine Laster und Unwissenheit auf der letzten Sprosse der sozialen... weiter

Generalstreik in Kolumbien gegen neoliberale Reformen

Unter dem Motto "Für Leben, Frieden, Demokratie, gegen das neue Schwindelpaket Duques und die Steuerreform" mobilisieren Gewerkschaften, politische und soziale Organisationen für landesweiten Streik
Bogotá. Das Nationale Streikkomitee (Comité Nacional de Paro, CNP) ruft in Kolumbien erneut zu Protesten gegen die Politik der ultrarechten Regierung und geplante Wirtschaftsreformen von Präsident Iván Duque auf. Der Generalstreik am 28. April soll dabei den Auftakt landesweiter... weiter