Parlamentswahlen

135 Artikel

Argentinien: Macris Niedergang, der Peronismus und die Linke

So wie Macri den Großteil der Unzufriedenheit mit der letzten CFK-Regierung eingefangen hat, kanalisiert nun der Kirchnerismus die Enttäuschung durch die Rechte
Die enorme Wirkung der Aufstellung des Duos Fernández-Fernández veranschaulicht den Wandel in der politischen Landschaft, den Macris wirtschaftliches Versagen verursacht hat. Dieser deutliche... weiter

Hintergründe zu den Wahlen in Guatemala

Die Macht in Guatemala konzentriert sich auf eine kleine Oligarchie. Schafft die Linke bei den Wahlen am 16. Juni einen Kurswechsel?
1985 fanden nach drei Jahrzehnten Diktatur und noch während des Bürgerkrieges die ersten, allerdings vom Militär kontrollierten, demokratischen Wahlen im Lande statt. 1996 unterzeichneten die... weiter

In Zeiten extremer Gewalt – Wahlen in Mexiko

Der dreifache Mord im südlichen Bundesstaat Oaxaca verdeutlicht die verheerenden Ausmaße der Gewalt vor den anstehenden Parlaments – und Präsidentschaftswahlen
Mexiko steht derzeit vor bedeutenden Wahlen. Gerade in diesen Wochen ist eine extreme Zunahme an Gewalttaten im Land zu verzeichnen. Die politische Gewalt gegen amtierende Kandidaten und... weiter

Der alte Klientelismus und der neue unabhängige Block in Kolumbien

Obwohl die traditionelle klientelistische Macht weiter besteht, kann ein neuer unabhängiger Block ein Gegengewicht bilden
Die vorhersehbare Kontinuität Die Wahlergebnisse spiegeln die Kontinuität der parlamentarischen Mehrheit wider, die mit der traditionellen Macht verbunden ist und was sie repräsentiert:... weiter

Abgeordnete in Kolumbien rufen zum Dialog zwischen politischer Mitte und Linken auf

Nach Sieg der Ultrarechten bei Parlamentswahlen soll eine Allianz der Mitte-Links-Kräfte entstehen. Jugendliche fordern "große Koalition" gegen rechts
Bogotá. Hinsichtlich der Präsidentschaftswahlen im Mai haben zehn Kongressabgeordnete der Grünen und der linksgerichteten Partei Demokratischer Pol (Polo Democrático, PD) zu einer... weiter

Erste Parlamentswahl in Kuba nach Tod von Fidel Castro

605 Abgeordnete neu bestimmt. Mandatsträger werden in wenigen Wochen Nachfolger von Staatschef Raúl Castro bestimmen. Beschränkung von Amtszeit
Havanna. Mehr als acht Millionen Kubaner waren am Sonntag aufgerufen, die 605 Abgeordneten des nationalen Parlaments zu wählen. Es waren die ersten Parlamentswahlen nach dem Tod des... weiter