Pestizide

23 Artikel

Tagungsrückblick: Vergehen deutscher Unternehmen im globalen Süden

Umwelt- und Menschenrechtsvergehen deutscher Unternehmen im globalen Süden waren der Fokus einer zweitägigen Konferenz in Berlin
Die gemeinsam von European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika e.V. (FDCL) und México vía Berlín e. V.( MvB)... weiter

Konzernkannibalismus – Was uns bevorsteht

Neue Oligopole sollen entstehen, die Saatgut, Sorten, Agrargifte, Düngemittel, Maschinen, Satelliten, EDV und Versicherungen beherrschen
Die Fusion zwischen Monsanto und Syngenta, zwei der weltweit größten und am meisten bekämpften Unternehmen, die Gensaatgut und Agrargifte herstellen, schien auf einem schlechten Traum zu beruhen.... weiter

BASF-Brasilien: "Kein Zurück zur Feldhacke"

Trotz Warnungen der Agentur für Krebsforschung der WHO soll Glyphosat weiter eingesetzt werden. Manager warnt vor Schäden für das Agrobusiness
Brasília. Der Forschungsdirektor des deutschen Chemie- und Agrarproduktekonzerns BASF in Brasilien, Ademar De Geroni, weist angesicht der neu entfachten Debatte um die Krebsgefahr... weiter

Overkill auf dem Acker

Chemiekonzerne verticken in EU verbotene Pestizide noch immer massenhaft in Ländern des Südens. In Mexiko werden pro Hektar 16mal so viele Insektizide versprüht wie in Deutschland
Die "Grüne Revolution" wurde dereinst von der Rockefeller-Stiftung lanciert, um die "roten Revolutionen" zu bekämpfen, die in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg im globalen Süden... weiter