Presse

18 Artikel

Kleine internationale Presseschau zu Fidel Castro und Kuba

Wie in den USA, Großbritannien, Österreich und der Schweiz berichtet wird

USA
Die "New York Times" kommt in ihrem Nachruf zu dem Schluss, "His legacy in Cuba and elsewhere has been a mixed record of social progress and abject poverty, of racial equality … weiter ›

Neue Drohung gegen Medienschaffende in Honduras

Betroffene berichteten über Missstände in einem Krankenhaus. Drohungen per Telefon. Fünf Pressevertreter seit Mitte April ermordet

Tegucigalpa. Im mittelamerikanischen Honduras sind erneut Journalisten wegen ihrer kritischen Berichterstattung bedroht worden. Der aktuelle Fall betrifft zwei Fernsehjournalistinnen … weiter ›

Kuba: Chefredakteur der Granma abgesetzt

Granma und Juventud Rebelde haben neue Chefredakteure. Starke interne Kritik an bisheriger Ausrichtung des kubanischen Journalismus

Havanna. Am neunten Oktober sind die Chefredakteursposten der auflagenstärksten und einflussreichsten kubanischen Tageszeitungen Granma und Juventud Rebelde neu besetzt worden. Der … weiter ›

Wende im Streit um Mediengesetz in Argentinien

Wandbild für kommunale Radios in Argentinien
Berufungsgericht gewährt Clarín-Gruppe mehr Zeit. Widerspruch vor Oberstem Gerichtshof bringt Kirchner-Regierung Vorwürfe ein

Buenos Aires. Der argentinische Medienkonzern Clarín S.A. hat am Donnerstag in einem Rechtsstreit um die Nutzungsrechte seiner Sendefrequenzen im letzten Moment einen Aufschub … weiter ›

In (nicht ganz) stiller Trauer

Dohners Beitrag
Wie journalistische Ethik und Anstand bei der Aargauer Zeitung dahinschied

"Bitte keine Trauer" titelte der Schweizer Journalist Max Dohner in einer Kolumne über den Tod Tomás Borges, des ehemaligen Guerillakommandanten und Politikers der FSLN in Nicaragua. Dohner wirft in … weiter ›

Kuba: Der unbekannte, weltberühmte Dissident

Wie ein bis zu seinem Tod anonymer Gefangener in Kuba postum berühmt wurde

Der Tod eines Häftlings in Kuba sorgt erneut für Schlagzeilen. Seit der Nachricht am 19. Januar sind weltweit unzählige Meldungen über den mutmaßlichen Dissidenten Wilman Villar Mendoza … weiter ›

Ecuador: Verfahren wegen Willkür privater Medien

Jaime Mantilla Anderson
Tageszeitung El Universo verliert Berufungsprozess. Medienunternehmer Mantilla wegen Verleumdungen zu drei Monaten Haft verurteilt

Quito. Der Nationale Strafgerichtshof hat am vergangenen Mittwoch den von einem ehemaligen Redakteur der Tageszeitung "El Universo" gestellten Revisionsantrag abgelehnt. Emilio … weiter ›

Amerika21.de bringt den Stein ins Rollen

Amerika21.de - Auszug aus Google-News
Exklusivbericht über Kulturstreit zwischen Venezuela und Deutschland findet in Lateinamerika und in der spanischen Presse breite Beachtung

Der Erfolg professioneller Medien misst sich in erster Linie an der Resonanz, die sie in der Presselandschaft finden. Übernahmen und Verweise auf exklusive und verlässlich recherchierte Berichte sind … weiter ›

Ecuador: El Universo strengt neues Verfahren an

Im Konflikt mit Medienkonzernen: Rafael Correa
Streit um aggressive Berichterstattung dauert an. Rechter Unternehmerverband SIP mit Kampagne gegen Staatsführung in Quito

Quito. Das Verfahren gegen die Geschäftsführung und einen ehemaligen Redakteur der Tageszeitung El Universo in Ecuador geht in die nächste Runde. Am vergangenen Dienstag lief die … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen