Repression

264 Artikel

Brasilien: Bedrohter Aktivismus

Der "Runde Tisch Brasilien" traf am Wochenende in Bonn zusammen. Brasiliensolidarität KoBra e.V. erhält erste Anfragen wegen politischem Asyl in Deutschland und sammelt Kontakte zu Helfern
Bonn. Drei Wochen nach der Wahl des ultrarechten Jair Bolsonaro haben sich 115 Akteure der deutsch-brasilianischen Brasiliensolidarität in Bonn getroffen. Unter dem neu gewählten... weiter

Staatliche Repression gegen studentische Mobilisierung in Kolumbien

Studierendenprotest an der UNAL in Bogotá
Universitäten chronisch unterfinanziert. Polizei reagiert mit Gewalt und Schikanen. Medien konterkarieren Protest. Ein Bericht aus dem Geschehen
Seit rund zwei Monaten mobilisieren sich in Kolumbien nun wiederholt tausende Studierende öffentlicher Universitäten und höherer Bildungseinrichtungen, um gegen die Politik der neuen Regierung unter... weiter

Regierung in Argentinien erlässt umstrittenes Dekret zur Reform des Militärs

Opposition und Zivilgesellschaft befürchten innere Aufrüstung und Repression. Präsident Macri bestreitet Einsatz des Militärs im Land
Buenos Aires. In Argentinien hat die Regierung von Präsident Mauricio Macri ein Dekret für eine Reform der Einsatzmöglichkeiten der argentinischen Streitkräfte erlassen. Der... weiter

Rechte Terrorgruppe bedroht Politiker, Aktivisten und Journalisten in Kolumbien mit dem Tod

"Schwarze Adler" sollen Geheimdiensten nahestehen. Auch Vertreter der politischen Mitte im Visier. EU-Abgeordnete rufen zu Handeln auf
Bogotá. Parallel zu einer Mordwelle an Aktivisten in Kolumbien, die seit dem Wahlsieg des Rechtskonservativen Iván Duque noch einmal zugenommen hat, kommt es landesweit nun auch... weiter

Antonio Cerezo: " Wenn die Zivilgesellschaft sich nicht organisiert und Drück ausübt, wird sich im Land nichts ändern"

Gespräch mit dem Aktivisten Antonio Cerezo über die Lage der Menschenrechte, die Arbeit des Comité Cerezo und die Wahlen in Mexiko
Das Comité Cerezo Das Comité Cerezo wurde 2001 in Mexiko-Stadt gegründet, als die Brüder Antonio (damals 23 Jahre), Alejandro (19) und Héctor (21) Cerezo und der Nahuatl-indigene... weiter