Schuldenstreit

9 Artikel

Argentinien zahlt Hedgefonds aus

9,3 Milliarden US-Dollar transferiert. Richter Griesa hebt Kontosperrung auf. Nachfrage von Investoren für Anleihen über 60 Milliarden Dollar, Deutsche Bank dabei

New York/Buenos Aires. Als "Champion der Wirtschaftsreform" hat US-Milliardär Paul Singer Argentiniens Präsidenten Mauricio Macri bezeichnet, nachdem seine Regierung vergangenen … weiter ›

Argentinien setzt neues Schuldengesetz um

Regierung eröffnet neues Gläubigerkonto in Buenos Aires und sieht durch US-Urteil Souveränität verletzt. Klage gegen USA in Den Haag

Buenos Aires. Das argentinische Finanzministerium hat vor wenigen Tagen 161 Millionen US-Dollar auf ein für die Tilgung der Auslandsschulden eingerichtetes Konto in Buenos Aires … weiter ›

Argentinien will US-Urteil umgehen

Staatsanleihen sollen in neue Schuldtitel umgetauscht werden, die unter argentinisches Recht fallen. US-Richter bezeichnet dies als "illegal"

Buenos Aires. Die Regierung von Präsident Cristina Fernández will die Gerichtsbarkeit argentinischer Schuldtitel wieder zurück ins eigene Land holen. Argentinien will sich damit … weiter ›

Weiterhin keine Einigung im Schuldenstreit

Konfrontation zwischen Argentiniens Regierung und Hedgefonds-Gruppe dauert an. Wirtschaftliche Probleme des Landes verschärfen sich

Buenos Aires. Die Verhandlungen zwischen einem Konsortium verschiedener Privatbanken und den Hedgefonds, die mit ihren unablässigen Schuldforderungen an Argentinien international für … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen