Sparpolitik

17 Artikel

Argentinien: Milliardenkredite und zunehmende Armut

IWF schüttet weitere Milliarden in die Staatskasse, um das Land vor den Wahlen zu stabilisieren. Armut auf neuem Höchststand
Buenos Aires. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Argentinien eine weitere Zahlung in Höhe von 5,4 Millarden US-Dollar genehmigt. Es ist die letzte große Auszahlung des... weiter

Proteste gegen geplante Rentenreform in Brasilien gehen in die nächste Runde

Kundgebungen in über 300 Städten. Polizei setzt Reizgas und Gummigeschosse gegen Streikende ein. Regierung legt neuen Entwurf vor
São Paulo et al. Mit einem Generalstreik haben in Brasilien Hunderttausende gegen die Sparpläne des ultrarechten Präsidenten Jair Bolsonaro protestiert. Nach den Massenprotesten am... weiter

Costa Rica wartet auf Gerichtsurteil im Haushaltsstreit

Steuererhöhungen und Kürzungen im öffentlichen Sektor geplant. Gewerkschaften weiter im Generalstreik. Gericht: Teile der Reform verfassungswidrig
San José. Bis zum 26. November hat der Verfassungssenat des costa-ricanischen Verfassungsgerichtes Zeit, um über die Rechtmäßigkeit einer vom Parlament verabschiedeten Steuerreform... weiter

Proteste gegen Folgen der Wirtschaftspolitik in Argentinien mehren sich

Lehrer streiken gegen Kürzungen im Bildungsbereich und für inflationsausgleichende Gehaltserhöhung. Regierung Macri kündigt weitere Sparmaßnahmen an
Buenos Aires. In Argentinien nehmen die Proteste gegen die Wirtschaftsmaßnahmen der Regierung von Präsident Mauricio Macri und deren Folgen weiter zu. Fast täglich gibt es... weiter

Präsident von Argentinien spricht erstmals von nationalem Notstand

Macri bildet Kabinett um und kündigte weitere Sparmaßnahmen an. Kritik von Gewerkschaften und sozialen Organisationen. Peso im freien Fall
Buenos Aires. Präsident Mauricio Macri hat sich in Argentinien in einer 25-minütigen  Fernsehansprache an die Bevölkerung gewandt und angesichts einer schweren... weiter

Arbeitslosigkeit in Brasilien auf Rekordhoch

Brasilien: Michel Temer verspricht Verbesserung der Lage
Zahl der Arbeitslosen auf Höchststand seit 2012. Unterstützung für die De-facto-Regierung unter Michel Temer sinkt auf 20 Prozent
Brasília. Die Arbeitslosenquote in Brasilien ist zuletzt abermals gestiegen und erreichte Ende November 11,9 Prozent. Rund 12,1 Millionen Menschen waren demnach von Arbeitslosigkeit... weiter

Starke Budgetkürzungen für Wissenschaft und Technologie in Argentinien

Argentinische Regierung kürzt Gelder für Innovation um 60 Prozent. Kritiker unterstellen Angriff auf freie Wissenschaft
Buenos Aires. Die Co-Direktorin des nationalen Wissenschafts- und Technologieforschungsrates (CONICET), Dorra Barrancos, hat Gerüchte bestätigt, nach denen die argentinische... weiter