Staudammprojekt

11 Artikel

Ermittlungen in Ecuador wegen Korruption bei von China gebautem Staudamm

Erhebliche Baumängel festgestellt. Aktuelle Regierung wirft Vorgängern einmal mehr Korruption vor. Neuer Kredit über knapp eine Milliarde US-Dollar verhandelt
Quito. In Ecuador wird nach Informationen der US-Tageszeitung New York Times wegen weiterer Fälle mutmaßlicher Korruption gegen Mitglieder der ehemaligen Regierung von Präsident... weiter

Gegen den Trend: Chile beendet Staudammprojekte

In Südamerika sind 142 Staudämme in Betrieb oder in Bau, 160 weitere in Planung. Chile dagegen hat unlängst sieben solcher Projekte beendet
Santiago. Dutzende von Staudämmen zerstückeln sechs der acht wichtigsten Flüsse im andin-amazonischen Raum. Einer gemeinsamen Studie von Wissenschaftlern aus Südamerika, Europa und... weiter

Beendet Brasilien den Bau von Großstaudämmen?

Umstrittene brasilianische Staudammprojekte nach starker Kritik vor dem Ende. Politisches Kalkül wohl treibende Kraft. Massive Korruption in Vergangenheit
Brasília. Verschiedene brasilianische Politiker, Beamte und Wirtschaftsvertreter haben sich Anfang Januar in den Medien zum Ende der Ära von großen Wasserkraftwerken in Brasilien... weiter

Gericht in Brasilien: Indigene müssen Staudamm Teles Pires zustimmen

Gravierende Folgen für Umwelt und indigene Bevölkerung. Gerichtsurteil aber durch Eingabe der Regierung im "nationalen Interesse" außer Kraft gesetzt
Cuiabá, Brasilien. Ein brasilianisches Bundesgericht, zuständig für die Großregion Amazonien, hat Anfang Dezember in einem von der Bundesstaatsanwaltschaft angestrengten Prozess in... weiter

Manipulation und Gefährdung eines Zeugen im Fall Cáceres in Honduras

Honduranische Behörden konzentrieren sich bei Mordermittlungen auf Kriminalisierung von COPINH und Einschüchterung des einzigen Zeugen
Tegucigalpa/Berlin. Fünf Tage nach der Ermordung der Umwelt- und Menschenrechtsaktivistin Berta Cáceres in Honduras werden die polizeilichen Ermittlungen der Behörden von ihrer... weiter