Steuerreform

8 Artikel

Proteste in Ecuador gegen Steuerreform

Regierung von Präsident Correa will mit einer Steuerreform die Staatseinnahmen erhöhen. Landesweite Demonstrationen für und gegen die Regierung.

Quito. In Ecuador sind Gegner und Anhänger der Regierung wegen einer geplanten Steuerreform auf die Straße gegangen. Zuvor hatte der linksgerichtete Präsident Rafael Correa dem … weiter ›

Neue Demonstrationen der Opposition in Ecuador

Gegner der Steuerreform lehnen Dialog mit der Regierung ab, regierungskritische indigene Organisationen und Arbeiterverbände nehmen Dialogangebot an

Quito. Am Donnerstag sind tausende Regierungsgegner in Guayaquil und Quito erneut auf die Straßen gegangen. Nachdem Präsident Rafael Correa vor drei Wochen einen Gesetzentwurf zur … weiter ›

Präsident Correa vertagt Steuerreformen

Präsident Correa rief die Opposition zum Dialog und Gewaltverzicht auf
Umstrittene Gesetze sollen vorerst nicht verabschiedet werden. Correa fordert Opposition zum Abwahlreferendum auf. Breiter Dialog angekündigt

Quito. Ecuadors Präsident Rafael Correa hat in einer TV-Ansprache die Verschiebung einer angekündigten Steuerreform insbesondere auf Erbschaften und Bodenspekulationen … weiter ›

Gewalt bei Protesten der Opposition in Ecuador

Demonstranten lehnen Reformen der Erbschaftssteuer und Gewinnabgaben für spekulative Geschäfte ab. Gegendemonstrationen von Regierungsanhängern

Quito. Seit Montag demonstrieren Oppositionskräfte und Regierungsanhänger in mehreren Städten Ecuadors. Dabei ist es zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen, mindestens zwei … weiter ›

Chiles Senat verabschiedet Steuerreform

Wichtigste Abgabenreform seit der Rückkehr zur Demokratie: Regierung will in Bildung investieren, Opposition sieht Wirtschaftswachstum gefährdet

Santiago de Chile. Mit breiter parteiübergreifender Zustimmung hat Chiles Senat in den vergangenen Tagen eine weitreichende Umgestaltung des Steuersystems beschlossen. Der im März … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen