Subversion

19 Artikel

Europäische Union will die angekündigten Proteste auf Kuba vor Ort "eng begleiten"

EU-Chefdiplomat soll sein Personal auf der Insel entsprechend angewiesen haben. Kubas Regierung weist "von außen organisierte Aggression" zurück
Brüssel/Havanna. In einer Art Schulterschluss mit der US-Regierung bezieht die Europäische Union laut Medienberichten Position in den für heute in Kuba angekündigten und von der... weiter

Die "neuen Revolutionäre" im kubanischen Internet

Die Rolle sogenannter unabhängiger Seiten im kubanischen Internet und die Task Force der Regierung von US-Präsident Donald Trump
Einige der sogenannten unabhängigen Seiten im kubanischen Internet, genau die, die sich die jüngste Task Force der Regierung der USA zu fördern vorgenommen hat, haben seit einiger Zeit eine neue Art... weiter

Dissidenten und Unterstützer provozieren Eklat in Kuba

Konservative Präsidenten wollten für Politaktion nach Kuba einreisen. Havanna spricht von Provokation. Initiative von rechtem Netzwerk inszeniert
Havanna. Behörden in Kuba haben Mitte der Woche die ehemaligen konservativen Präsidenten von Kolumbien, Andrés Pastrana, und von Bolivien, Jorge Quiroga, nicht einreisen lassen... weiter

US-Regierung wirbt für Subversionsprogramm gegen Kuba

US-Botschaft in Havanna
5,6 Millionen US-Dollar für Programme zur "Förderung der Demokratie in Kuba". Granma: Typische Politik der Aggression und Einmischung vergangener Zeiten
Washington/Havanna. Die US-Administration hat entgegen der Schritte zur Entspannung mit dem sozialistischen Nachbarland ein neues Programm aufgelegt, das "zivile, politische und... weiter

US-Jugendprogramm in Kuba in der Kritik

NGO "World Learning" will künftige potentielle Führungsleute ausbilden. Schüler und Studierende in Kuba weisen "Manipulationsprogramm" zurück
Havanna. In zahlreichen Bildungseinrichtungen in Kuba haben in den vergangenen Tagen Diskussionsveranstaltungen und Protestkundgebungen gegen das US-amerikanische "Sommer-Programm... weiter